Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

 Der Jagd-influencer und Betreiber des Youtube Kanals „Der Waldläufer Jagd Bushcraft Survival“, Lasse Böckmann, muss wegen der Darstellung seiner tierschutzwidrigen Jagdmethoden seinen Jagdschein abgeben

Wie sagte unlängst der Publizist Hendik M. Broder über das Internet so schön:“ Das Internet ist ein wenig so wie ein Dixiklo im Wohnzimmer. Es stinkt immer ein wenig“

Bei der momentanen dicksten Sau, die zur Zeit durch die sozialen Medien getreiben wird, wird man sofort an diesen Vergleich von Hendrik M. Boder erinnert. Die Youtubebeiträge des Jagdinfluencers Lasse Böckmann aus dem bayerischen Cham erinnern einen Betrachter doch stark an ein solches schon länger nicht mehr entleertes Dixiklo im Wohnzimmer des deutschen Jagdwesens. Neben Videos, in denen er verschiedene Waffen und die Tötung von Tieren den Internetnutzern näherbringen will, zeigt er martialische Videos von seinen Saujagden. Mittels dieser reißerischen Videos versucht der scheinbar unter pathologischer Geltungssucht leidende Onlineshopbetreiber auf seine Outdoor- und Jagdzubehörprodukte in seinem Onlineshop aufmerksam zu machen. Seinen über 33.000 Mitgliedern seines Youtubekanals präsentiert er sich gerne mit Kippe im Mundwinkel.

Herr Böckmann, daran lässt er keinen Zweifel, liebt die Jagd mit der Saufeder, wobei seine Hunde kleinere Sauen aus der Rotte separieren und sich dann in ihnen verbeißen. Klagend vor Schmerzen durch die festgebissenen Hunde weisen sie Herrn Böckmann den Weg und er schreitet zur Tat. Mittels einer Kamera, die auf seinem Kopf fest montiert ist, lässt er seine Fangemeinde am Töten der Sau mittels kalter Waffe teilhaben.  (weiterlesen)

 

(Das Bild des Herrn Böckmann wurde gelöscht)

 

 

Der Influencer und Onlineshopbetreiber Lasse Böckmann verlor seinen Jagdschein, weil seine Art der Saujagd tierschutzwidrig ist und er sie öffentlich machte