Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

Schalldämpfer: So reagieren die Länder auf das Urteil

Das Bundesverwaltungsgericht Leipzig hat ein Urteil zur Genehmigung von Schalldämpfern gesprochen. Dieses sorgte für große Verwirrung – auch bei Ämtern.

Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zum Thema Schalldämpfer sorgt für große Verwirrung. Auch der Umgang der einzelnen Bundesländer mit den neuen Informationen ist nicht einheitlich. In Bayern und Hessen möchte man nichts an der aktuellen Genehmigungspraktik ändern. Sachsen stellt vorerst zum Schutz der Antragsteller keine weiteren Genehmigungen für Schalldämpfer aus, bis die Urteilsbegründung Klarheit bringt. Baden-Württemberg und Brandenburg wollen ebenfalls die Urteilsbegründung abwarten, ändern bis dahin nach Auskunft der Innenministerien aber wohl nichts am Genehmigungsverfahren.

Rechtssicherheit erst bei Waffenrechtsänderung (weiterlesen)

Rechtslage