Willkommen im Jagdblog des Deutschen Jagdportals

Mittwoch, 20 April 2022 17:14

Die Administration vom Jagdportal ist abgebrannt, jetzt postet sie wieder, Gott sei dank! Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(4 Stimmen)

Baden-Württemberg: Zehn Prozent des Waldes werden geschützt

Der Kaminbrand hatte die Holzverkleidung im Dachgeschoss entzündet 

Das Dachgeschoss wurde ein Raub der Flammen, aber auch das Büro im Erdgeschoss wurde das Büro vom Löschwasser so sehr beschädigt, dass wir einige Tage nicht posten konnten.

Am Karfreitag ereilte uns bei den Revierarbeiten der Anruf: „In Ihrem Haus brennt es!“
Ein Kaminbrand hatte das Dachgeschoss in Brand gesetzt. Als wir ankamen hatte die Feuerwehr den Brand bereits gelöscht und suchte nur noch nach Glutnestern in der Dämmung im Dachgeschoss. Doch das Feuer und das Löschwasser hatte ganze Arbeit geleistet. Das Haus war komplett unbewohnbar, durch die Geschossdecke war Löschwasser in das Büro eingedrungen und hatte die Rechner unbrauchbar gemacht.

 Glücklicherweise wurde niemand verletzt und seit heute, 2 Tage nach Ostern  sind wir wieder online und es geht wie gewohnt weiter.

 

Ganz wichtig: Rauchmelder hatten schnell angeschlagen und die Nachbarn aufgeschreckt, die dann die Feuerwehr alarmierten. Ohne deren Installation hätte der Brand niemals so schnell und vor allem so früh gelöscht werden können. Jeder sollte über diese sinnvolle Installation nachdenken.

Wir vom Jagdportal richten ein riesiges Dankeschön an die Wehren und werden uns mit einem Fest bei den Feuerwehrleuten, die beim Einsatz teilnahmen, bedanken.

Ein unversehrter wieder postender Administrator des Jagdportals

 

Stefan Fügner

Baden-Württemberg: Zehn Prozent des Waldes werden geschützt

Glücklich, alles unversehrt überstanden zu haben, der Administrator des Jagdportals an seinem provisorischen Arbeitsplatz

 

Gelesen 604 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 20 April 2022 17:59
Stefan Fügner

Mitbegründer des Deutschen Jagdportals - mehr über Stefan unter TEAM

Medien

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten