Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

ASP in Polen: Über 23.000 Hausschweine infiziert

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) hat in Polen erneut zugeschlagen - nur 78 km von der deutschen Grenze entfernt. Mehr als 23.000 Hausschweine sind betroffen.

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist in einem Zuchtbetrieb in Niedoradz in der Woiwodschaft Lebus in Westpolen ausgebrochen, berichtet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) auf agrarheute-Anfrage.

Der Ort liegt 78 km von der polnisch-deutschen Grenze entfernt. Mehr als 23.000 Hausschweine sind betroffen. Die Behörden haben die sofortige Keulung des Bestandes angeordnet, so das Bundeslandwirtschaftsministerium.

ASP in Polen: Viele infizierte Wildschweinkadaver (weiterlesen)

ASP