Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

Jagdverpachtung Bayern (Landkreis Amberg-Sulzbach)

Niederwildjagdrevier (ca. 750 ha) im östlichen Landkreis Amberg-Sulzbach / Oberpfalz ab 01.04.2020 zu verpachten. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Jagdverpachtung Bayern (Landkreis Neustadt/Waldnaab)

Jagdrevier zwischen Auerbach und Grafenwöhr zum 01.04.2020 zu verpachten. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Begehungsschein Angebot Nordrhein-Westfalen (Landkreis Rhein-Sieg)

Revier bei Rheinbach: Suche kameradschaftl. Jäger mit Sitzfleisch und handwerklichem Geschick. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Fünf Fragen an Dr. Dirk-Henner Wellershoff

Outfox - world im Gespräch mit dem Präsidenten des LJV Brandenburg zu aktuellen jagdpolitischen Themen.

Fünf Fragen an Dr. Dirk-Henner Wellershoff, den Präsidenten des Landesjagdverbands Brandenburg e.V. und Vize-Präsidenten des Deutschen Jagdverbands (DJV):

Outfox-World: Sie bekamen zu den DJV-Vorstandswahlen heftigen Gegenwind aus dem eigenen Landesverband. Einigen Jägern waren Sie zu kompromissbereit in den Verhandlungen zur Durchführungsverordnung des brandenburgischen Jagdgesetzes. Hätte es Alternativen zu Ihrer Linie gegeben?

Dr. Dirk-Henner Wellershoff: Wir stehen in Brandenburg vor Landtagswahlen zum 01.09.19. Leider lassen die derzeitigen Umfragen ein gutes Ergebnis für Die Grünen erwarten. Die Regierungskoalition hat keine Mehrheit mehr, so dass wir mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine Grüne Regierungsbeteiligung erwarten. Die handelnden Personen, allen voran Benjamin Raschke, lassen uns für die Jägerschaft nichts Gutes erwarten. Beispielhaft nenne ich die Themen: Trophäenjagd, Jagd auf Federwild an Gewässern, Raubwildbejagung etc…  (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Das Waidwerk:
Wie wichtig ist uns Jagd bzw. was beinhaltet sie?
Die Thematik dieses Filmes bezieht sich auf die Waidgerechtigkeit 2.0.
Einblicke in die Natur und Jagd, mit der Fragestellung was ist Jagd für uns.
Das Video wurde für den Sophie Award gedreht, kam aber leider nicht ins Finale

Eure Meinung ist mir wichtig.

Waidmannsheil
Frederic

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Die Jagd – Deren Geschichte und Evolution

Der Mensch lebt seit über zwei Millionen Jahren als Jäger. Die Gene als Jäger lösen auch im Menschen heute noch zahlreiche Verhaltensweisen aus, die zur Entwicklung der heutigen Menschheit vonnöten waren und immer noch sind. Sei es der Spieltrieb der Kinder, der Ernährungswille oder auch der Erfindungsreichtum, wenn es um das Überleben geht, was so aktuell ist, wie es besser nicht sein kann in der Klima- und Naturschutzdiskussion.

Der Jäger als jemand, welcher sich gerne in der Natur aufhält, hat schon früh begriffen, dass wir Menschen nur ein Teil und abhängig von dieser sind.

Immanuel Kant erkannte, dass Triebe nichts Böses sind und Konrad Lorenz stellte fest, dass der Mensch durch seine Vernunft Steuerungsinstrumente wie Gesetze, Ge- und Verbote oder das Gewissen, als Regelungen dieser, eingeschaltet hat. Solche gibt es auch bei der Jagd, sie nennen sich u.a. Weidgerechtigkeit und Jagdgesetz. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Jagdhornbläser aus Hessen und Nordrhein-Westfalen sind Deutsche Meister im Jagdhornblasen

Am vergangenen Wochenende fand der Bundesbläserwettbewerb des Deutschen Jagdverbandes (DJV) im Schlosspark des Jagdschloss Kranichstein in der Nähe von Darmstadt, Hessen, statt.

Die Bläsergruppe des Kreisjagdvereins Groß-Gerau (Hessen) gewann am Samstag die Klasse Es (geblasen mit Parforcehörnern) mit 853 Punkten von 855 möglichen Punkten vor der Gruppe Mildetal-Gardelegen (Sachsen-Anhalt) und der Jagdhornbläsergruppe Betzendorf aus Niedersachsen. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Afrikanische Schweinepest nun auch in Laos

Die Afrikanische Schweinepest scheint in Asien nicht zu stoppen zu sein. Seit letzter Woche ist nun auch Laos betroffen.

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) greift in Asien immer weiter um sich. Wie die Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) am vergangenen Donnerstag mitteilte, wurde die für Schweine hochansteckende Viruserkrankung nun erstmals auch in Laos festgestellt. Betroffen sind sieben Ortschaften in der Provinz Saravane, etwa 65 km vom nächsten Ausbruchsort in Vietnam entfernt. Die größte Haltung verfügte über einen Bestand von 788 Schweinen, von denen 375 aufgrund der Viruserkrankung starben. Die kleinste zählte 82 Tiere, von denen 34 verendeten. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Video: Statt Verklärung "echte Fakten über Wölfe“

Schafhalter und Schäfer haben ein neues Video herausgegeben, dass "echte Fakten zum Wolf" liefern soll. Es ist als Gegenargumentation für Debatten mit Wolfsbefürwortern gedacht.

Der Förderverein der Deutschen Schafhaltung UG (FDS UG) hat mit seinem Vorsitzenden Wendelin Schmücker aus Winsen/Luhe eine Doku zum Wolf herausgegeben, die echte Fakten zur Rückkehr des Raubtieres in Deutschland liefern soll. Die DVD liefere Schäfern und Weidetierhaltern einen wichtigen Beitrag zur Debattenkultur, sagt er. Denn der Verklärung der Wölfe in der öffentlichen Meinung würden sie ihre eigenen bitteren Erfahrungen entgegensetzen. Zudem kämen renommierte Wissenschaftler zu Wort kommen. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Der Ökohype und die soziale Frage

Nicht nur die Jägerschaft ist Zielscheibe von irritationalen Ängsten und Allmachtträumen. Der Niedergang der alten Volksparteien steht für gesellschaftlichen Wandel, der die Natur des Menschen leugnet. Vermeintlich zum Wohl der Natur

.Was soll die Jagd, wenn acht Milliarden Menschen Hunger haben. Der nur zu stillen ist mit Agrar-Chemie und Massentierhaltung. Verschärft noch durch schier unstillbaren Hunger nach Energie und gutem Leben. Und durch die Illusion, dass der Raubbau auch noch mit gutem Gewissen gelingen könnte.
Die akuten Tagträume handeln von einer Welt voller Harmonie. In Wahrheit spalten sie die Gesellschaft: In Tesla-Fahrer und Fußgänger. In Bioladen-Feinschmecker und Discounter-Kunden, die als Handlanger des Tierleids abgestempelt werden. Als Proletariat einer Moderne, die daran ist, ihr Wunschdenken mit der Realität zu verwechseln.
Nach den Sozialdemokraten beginnen auch die Konservativen dem Zeitgeist hinterherzulaufen. Die gern beschworenen „Kleinen Leute“ sind schon heimatlos geworden im Parteienspektrum. Nun sind die Erdverbundenen dran, Bauern und – logisch – auch wir Jäger. Alles geleitet von der Illusion, dass die schöne, neue Welt bezahlbar wäre. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)