Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

Die eigene Jagd: Darauf kommt es beim Kauf an

Klaus Bischof, Chef von ibi Immobilien, ist Österreichs größter Makler von Eigenjagden. Er hat unter anderem den Verkauf des über 5.400 Hektar großen Rothschild-Besitzes vermittelt. Bischof über das Wertsteigerungs- und Renditepotenzial von Eigenjagden.

trend: Wie ist bei Eigenjagden das Angebot im Verhältnis zur Nachfrage?

Klaus Bischof : Die Nachfrage übersteigt das Angebot seit langem, obwohl den Interessenten klar ist, dass sich damit keine hohen Renditen erwirtschaften lassen. Aber Grund und Boden ist nicht vermehrbar und gilt deshalb als gute Geldanlage. Käufer veranlagen im Schnitt ein Drittel oder die Hälfte ihres Geldes in eine Eigenjagd.

trend: Welche Größen werden bei Wald und Ackerflächen im Schnitt gesucht? (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Begehungsschein Angebot Rheinland-Pfalz (Landkreis Daun)

Vergebe Jagdgelegenheit inkl. Wildbret, in der Vulkan Eifel 100 km von Köln. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Begehungsschein Angebot Franken (Landkeis Miltenberg)

Biete Jagdgelegenheit in einem Feld/Waldrevier bei Miltenberg ab 01.04.19 oder sofort. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Afrikanische Schweinepest: So viel verlieren Schweinehalter bei ASP-Ausbruch

Seit 10 Jahren breitet sich die Afrikanische Schweinepest (ASP) aus. 2018 kam die Seuche in Belgien an – nur wenige Kilometer von der deutschen Grenzen entfernt.

So hoch sind die wirtschaftlichen Verluste, wenn die ASP uns erreicht.

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist nicht kleinzukriegen. Von Georgien kommend breitete sich die Seuche in den letzten Jahren bis nach Russland, Polen und die Tschechische Republik aus. 2018 erwischte es Belgien. „Daher ist es nur eine Frage der Zeit, bis die ASP Deutschland erreicht“, sagte Albert Hortmann-Scholten von der Landwirtschaftskammer (LKW) Niedersachsen.
Auf der DLG-Wintertagung 2019 erklärte der Experte, dass bei einem ASP-Ausbruch nicht nur mit hohen Verlusten in schweinehaltenden Betrieben, sondern auch im gesamten Produktionssektor zu rechnen sei. „Im Seuchenfall werden die erkrankten Tiere getötet“, sagte er. Um den betroffenen Betrieb herum werde ein Sperrgebiet von mindestens 3 km eingerichtet. (weiterlesen)

Foto: Wikipedia

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

15 Jahre Knast für 400 Elefanten

Die Elfenbeinkönigin machte lukrative Geschäfte mit ihren chinesischen Landsleuten.

Für alle, die immer noch glauben, dass die legale Auslandsjagd die Wurzel aller Übel sei: In Tansania wurde jetzt eine Chinesin verurteilt, deren Elfenbeinhandel mindestens 400 Elefanten auf dem Gewissen hat. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Beschwerde gegen Wolf-Abschussgenehmigung eingelegt

Lüneburg - Der Streit um den Abschuss des Rodewalder Wolfes geht in die nächste Runde.

Der Freundeskreis freilebender Wölfe hat beim Oberverwaltungsgericht Lüneburg Beschwerde gegen die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Oldenburg eingelegt, sagte eine OVG-Sprecherin. Die Beschwerde sei am Dienstag eingegangen.
Zuerst hatte die Zeitung «Die Harke» darüber berichtet. Eine Begründung für die Beschwerde fehlt aber noch. (weiterlesen)

Foto: Wikipedia

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Landwirte wollen mehr Geld für Schweinepest-Prävention

Magdeburg - Der Bauernverband hält die vom Land ergriffenen Maßnahmen zur Vorbeugung der Afrikanischen Schweinepest nicht für ausreichend.

Es müsse dringend genug Geld bereitgestellt werden, um im Seuchenfall ein koordiniertes Vorgehen zu ermöglichen, teilte der Verband am Dienstag mit.

Mit dem Geld könnten Präventionsmaßnahmen finanziert und im Ernstfall Schäden beglichen werden. Bislang gibt es noch keinen Fall der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland. Nach Fällen in Osteuropa ist die Seuche aber auch in Belgien aufgetaucht. (weiterlesen)

Foto: Wikipedia

 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Wölfe leben gerne auf Militärgeländen

Spreetal - Wölfe besiedeln laut einer Studie Militärgelände lieber als Naturschutzgebiete. Truppenübungsplätze sind für die Tiere selbst dann kein Problem, wenn dort Schießübungen stattfinden.

«Das ist für alle Tiere eine gut berechenbare Störung», sagte Ilka Reinhardt, Leiterin der Studie, am Montag der Deutschen Presse-Agentur in Dresden.

Zwischen 2000 und 2015 entstanden 16 von insgesamt 79 neuen Wolfsgebieten auf Militärgelände. Dagegen wählten die Räuber Naturschutzgebiete nur 9 Mal als Lebensraum. Die restlichen Reviere lagen in anderen Gegenden. Inzwischen leben Wölfe auf 13 von 21 Truppenübungsplätzen mit einer Fläche von 30 Quadratkilometern und mehr. Bei ähnlich großen Naturschutzgebieten sind es nur 8 von 55. (weiterlesen)

Foto: Wikipedia

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Jagdverpachtung Rheinland-Pfalz (Landkreis Trier-Saarburg)

Die Jagdgenossenschaft Franzenheim-Hockweiler verpachtet ihren Jagdbezirk neu.


Die Verpachtung erfolgt im Wege der öffentlichen Ausbietung durch Einholung schriftlicher Gebote. Pachtinteressenten werden gebeten, Pachtangebote im verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „Jagdverpachtung Franzenheim-Hockweiler“ bis spätestens 18.03.2019, 16.00 Uhr bei der Verbandsgemeindeverwaltung Trier-Land, Gartenfeldstraße 12, 54295 Trier, einzureichen. Dem Gebot sind die Bestätigung der Jagdpachtfähigkeit und der Nachweis der Höchstflächenbegrenzung (§ 14 Abs. 3 LJG) beizufügen. Die Öffnung der Gebote erfolgt am 19.03.2019 um 11.00 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung Trier-Land, Gartenfeldstraße 12, 54295 Trier, Zimmer 121.
Die Jagdpachtbedingungen liegen vom 21.02.2019 bis 18.03.2019 bei der Verbandsgemeindeverwaltung Trier-Land, Zimmer 123 (eMail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)während der allgemeinen Dienststunden sowie beim Herrn Jagdvorsteher Josef Michels, Michelshof, 54316 Franzenheim (eMail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)zur Einsichtnahme öffentlich aus.

Größe des Jagdbezirkes: 853 ha
befriedete Fläche: ca. 25 ha
Waldfläche: ca. 278 ha
Feldfläche: ca. 550 ha

Abschusszahlen des Jagdbezirkes Franzenheim-Hockweiler :
Jagdjahr Schwarzwild Rehwild Rotwild
2015/2016    40               54         3
2016/2017    37               57         1
2017/2018    60               43         3

(weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Begehungsschein Angebot Schleswig-Holstein (Landkreis Plön)

Moin, da hatte ich mich gerade an meinem neuen Helfer gewöhnt und nun hat dieser zum 01.April selbst gepachtet und wird mich wieder verlassen. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)