Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

Waldzustandsbericht: Dem Wald geht es schlechter als je zuvor

Patient Wald: Der aktuelle Zustandsbericht hat ergeben, dass Trockenheit, Hitze, Schädlinge und Schadstoffe den Bäumen in Deutschland im Jahr 2019 stärker zugesetzt haben denn je. Demnach zeigen vier von fünf Bäumen Schäden, jeder dritte Baum hat eine deutlich ausgedünnte Krone. Zudem sind so viele Bäume abgestorben wie seit gut 20 Jahren nicht mehr. Insgesamt sei der Kronenzustand noch nie so schlecht gewesen wie jetzt, so der Bericht.

Rund ein Drittel der Fläche Deutschlands ist mit Wald bedeckt, je nach Region dominieren dabei oft die Nadelbaumarten Fichte und Kiefer, aber auch Buchen und Eichen sind häufig. Wie es dem deutschen Wald geht, wird jedes Jahr im Sommer durch Begehungen bestimmter Testgebiete in ganz Deutschland ermittelt. Die Experten erfassen dabei das Alter und den Zustand der Bäume: Wie stark ist ihre Krone gelichtet? Sind sie noch grün oder schon abgestorben?

Kaum noch Bäume ohne Schäden  (weiterlesen)

Wald