Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

Der ASP national und global den Kampf ansagen

Die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) muss gestoppt werden. Das sind die nationalen und globalen Pläne.

Bisher liegen in Deutschland 124 positiv bestätigte ASP-Fälle bei Wildschweinen vor - Fundorte waren die Bundesländer Brandenburg und Sachsen. In Deutschland ist der Hausschweinbestand nach wie vor frei von ASP.

Nicht nur durch die Änderungen im Tiergesundheits- und Bundesjagdgesetz sowie der Schweinepestverordnung soll verhindert werden, dass es zu einer weiteren Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) kommt.

Für Mittwoch (4. November 2020) hat das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) erneut den Zentralen Krisenstab „Tierseuchen“ mit Vertretern von Bund und Ländern einberufen, um über das weitere Vorgehen im Kampf gegen die ASP zu sprechen.   (weiterlesen)

ASP