Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

Umweltministerkonferenz zum Thema Wolf

Beschluss bezüglich der Analyse von Wolfsgenetik gefasst

Auf Antrag Mecklenburg-Vorpommerns befasste sich die Umweltministerkonferenz (UMK) am vergangenen Freitag (13.11.2020) erneut mit dem Thema Wolf.

„Eine dauerhafte Akzeptanz für den Wolf in der Gesellschaft können wir nur erreichen, wenn wir Lösungen im Konflikt zwischen dem Natur- und Artenschutz und der extensiven Weidetierhaltung finden“, so Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Till Backhaus. „Wir brauchen beides – einen stabilen Wolfsbestand und eine sichere Nutztierhaltung“, begründet Backhaus sein Engagement.

Angesichts der weiter stark zunehmenden Wolfspopulation und der damit einhergehenden Zunahme von Rissvorfällen mit deutlich mehr getöteten Nutztieren, weit überwiegend Schafen, sei es erforderlich, eine Perspektive im Umgang mit der Art Wolf aufzuzeigen. Für weitere politische Entscheidungen sei darüber hinaus die Frage des Erhaltungszustandes der Art Wolf von entscheidender Bedeutung.   (weiterlesen)

Umweltministerkonferenz Foto: wikipedia