Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

Umfrage Jagdhundeausbildung: Besteht die Gefahr, dass der riesige Hundeschulmarkt nun auch die Jagdhundeausbildung erobert?

Wie steht es um die Jagdhundeausbildung heute? Der Druck im Kessel steigt. Jeder Wuffi samt Herrchen und Frauchen kann aus einem riesigen Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Beschäftigungsangebot schöpfen. Der Hundeschulmarkt boomt sogar in Corona-Zeiten.

Und wie steht es um die Jagdhundeausbildung?

Die Jagdgebrauchshundevereine bilden zwar aufwendig Verbandsrichter aus, die auf Prüfungen Jagdhunde beurteilen sollen, setzen allerdings bei der Begleitung der Jagdhundeführer auf dem Weg dorthin lediglich auf engagierte Ehrenamtliche, die ihre eigenen Erfahrungen weitergeben. Eher vereinzelt tauchen Modernisierer der traditionellen Jagdhundeausbildung mit strukturierten Angeboten auf dem Markt auf. Der Jäger, der seinen Hund ausbilden möchte, setzt mangels Alternativen oftmals auf die Unterstützung erfahrener Mitjäger.

Dieser Schuh drückt offensichtlich! Wo genau, könnte diese interessante Umfrage ergeben. Jeder, der einen Jagdhund führt, sollte sich die Zeit nehmen, an dieser Umfrage teilzunehmen.

Hier geht es zur Umfrage

Jagdhundeausbildung