Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

Warum ist das Kitz gepunktet?

Uralte Instinkte sichern vielen jungen Tieren das Überleben

Uralte Instinkte sichern vielen jungen Tieren das Überleben: Regungslos, geduckt und noch fast ohne den typischen arteigenen Geruch verharrt der gut getarnte Nachwuchs von Reh und Feldhase die ersten Lebenswochen im hohen Gras und wartet auf die Versorgung und Pflege durch das Muttertier.

Die Rehgeiß säugt die Kitze in den ersten Lebenstagen mit ihrer gehaltvollen Milch alle paar Stunden, auch nachts, innerhalb von wenigen Minuten. Mit zunehmenden Lebenstagen verlängern sich die Abstände der Saugakte. Jedes Säugen kann Feinden die Anwesenheit der Tiere verraten. Wenn die Rehgeiß von ihren Streifzügen zurückkommt, um ihre Kitze, meist sind es Zwillinge und manchmal sogar Drillinge, zu versorgen, werden sie munter. Die gemeinsam verbrachte Zeit ist allerdings jedes Mal sehr kurz. Deshalb dauert es auch einige Wochen, bis sich Muttertier und Jungtiere individuell erkennen.

Allein gelassen im hohen Gras und mucksmäuschenstill geduckt verharren (weiterlesen)

Punkte