Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

Waldrapp - Navigationstraining für Zugvögel

In menschlicher Obhut werden Waldrappe großgezogen und lernen über die Alpen in ihre Winterquartiere zu fliegen

Waldrappe wurden vor Jahrhunderten in Europa ausgerottet. Gemeinsam mit dem Tiergarten Schönbrunn in Wien, dem Waldrappteam und anderen Institutionen hilft die Deutsche Wildtier Stiftung bei der Wiederansiedlung der seltenen Vögel und Erforschung ihrer Zugrouten.

Der Waldrapp (Geronticus eremita) war einst eine weit verbreitete Vogelart in Europa, Nordafrika und auf der Arabischen Halbinsel. In Europa wurde die Art bereits im Mittelalter ausgerottet. Im vergangenen Jahrhundert verschwanden auch die Bestände außerhalb Europas, mit Ausnahme zweier Kolonien in Marokko.
Die Weltnaturschutzunion IUCN klassifizierte in ihrer Roten Liste die Art 1994 als „vom Aussterben bedroht“. Aufgrund zahlreicher Artenschutzbemühungen konnte der Status im Jahr 2018 auf „stark gefährdet“ angepasst werden. (weiterlesen)

Deutsche Wildtierstiftung