Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

Hamburger Studentin isst nur vegan – und selbst geschossenes Wild

11.11.2021  Die Hamburger Studentin Fee Brauwers (25) ist Jägerin und (Fast-)Veganerin. „Wilgan“ nennt sie ihre Ernährung: Keine Milch, keine Eier, kein Fleisch von Nutztieren – aber selbstgeschossenes Wild landet auf dem Teller. Eine Veganerin, die Tiere tötet, wie passt das zusammen?

„Schon mit acht Jahren habe ich meinen Vater zur Revierjagd begleitet“, sagt Fee und erinnert sich an die Tränen nach ihrer ersten eigenen Jagd: „Als ich meinen ersten Rehbock drei Monate nach meiner Jagdprüfung geschossen habe, habe ich geweint“, erklärt sie: „Was habe ich getan? war mein erster Gedanke.“ Bis heute gebe es Tage, an denen sie nicht auf die Jagd geht: „Bin ich emotional auffallend, nicht kanalisiert genug, sodass ich nicht sauber schießen könnte, damit das Tier nicht leidet, dann schieße ich nicht.“

Jägerin und Veganerin: die Motivation  (weiterlesen)