Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

Vocke: Das führte zur Strafanzeige gegen den BJV-Präsidenten

Andreas Ruepp hat sich nun zu seiner Strafanzeige gegen Vocke geäußert. Doch der BJV-Präsident bekommt auch Rückendeckung.

Gegen den Präsidenten des Bayerischen Jagdverbands, Prof. Dr. Jürgen Vocke, stehen weiterhin die Vorwürfe Unterschlagung und Untreue im Raum. Nun hat sich Andreas Ruepp – selbst Präsidiumsmitglied im BJV –, der gegen Vocke Anzeige bei der Staatsanwaltschaft I in München erstattet hatte, in einem offenen Brief Stellung bezogen.

Ruepp gibt in seinem Schreiben einen tiefen Einblick in die Geschehnisse, die letztendlich in der Strafanzeige mündeten. So habe Landesschatzmeisterin Mechthild Maurer schon frühzeitig dem Präsidium berichtet, dass "sie den Jahresabschluss so nicht mittragen könne." Maurer ist als Steuerberaterin tätig und sah eine Gefahr für ihre berufliche Zukunft sowie für ihr Unternehmen. Daher wurde beschlossen, den Jahresabschluss durch einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer prüfen zu lassen.

Vocke ließ Fristen verstreichen (weiterlesen)

Professor Vocke