Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

Diskussion um Abschuss - Zahl der Wolfsangriffe steigt immens

Wölfe breiten sich seit einigen Jahren wieder in Deutschland aus - sehr zum Nachteil von Nutztieren. Immer häufiger werden vor allem Schafe gerissen. Der Bauernverband fordert, die streng geschützten Tiere zum Abschuss freizugeben. Das wollen jetzt mehrere Parteien im Bundestag umsetzen.

Die Zahl der Angriffe von Wölfen auf Nutztiere hat im vergangenen Jahr deutlich zugenommen. 2018 gab es nach Angaben der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) 639 gemeldete Übergriffe von Wölfen mit insgesamt 2067 getöteten, verletzten oder vermissten Nutztieren. Mit Abstand am stärksten betroffen sind Schafe - hier kamen vergangenes Jahr 1656 Tiere um. Die meisten Übergriffe gab es mit 163 in Brandenburg und 151 in Niedersachsen. Im Bericht für das Jahr 2017 werden für Deutschland 472 Übergriffe angegeben, von denen 1667 Nutztiere betroffen waren. Damit hat die Zahl der Vorfälle von 2017 auf 2018 um rund 35 Prozent zugenommen. Seit der Jahrtausendwende breiten sich Wölfe in Deutschland aus, nachdem sie lange ausgerottet waren. (weiterlesen)

Anstieg Foto: Wikipedia