Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

Wolf: Mehr als 2.000.000 Euro für Präventionsmaßnahmen gezahlt

Neben zunehmender Risszahlen steigt auch die Summe für Präventionszahlungen um mehr als 1.000.000 Euro im Jahr 2018 deutlich an.

Mit 105 bestätigten Rudeln steigt die Wolfspopulation in Deutschland weiter an (wir berichteten). Doch mit steigender Anzahl der Tiere nehmen auch Nutztierrisse zu, das zeigen Zahlen der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf. Um einen deutschlandweiten Überblick über die Entwicklung zu bekommen, wird seit 2016 einmal jährlich bei allen Bundesländern eine Abfrage zu den wolfsverursachten Schäden an Nutztieren durchgeführt. Diese ergab 639 gemeldete Wolfsübergriffe mit insgesamt 2067 getöteten, verletzten oder vermissten Nutztieren im Jahr 2018.

Schafe häufigstes Opfer  (weiterlesen)

Schäden Foto: Wikipedia