Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

Mähtod: Norddeutsche Wildtierrettung startet Spendenaufruf

Jährlich fallen rund 500.000 Jungtiere dem ersten Grünlandschnitt zum Opfer, darunter allein 90.000 Rehkitze. Um dem entgegenzuwirken, haben die Landesjagdverbände Berlin, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein sowie der Bauernverband Hamburg im vergangenen Frühjahr die Norddeutsche Wildtierrettung als eingetragenen Verein gegründet.

Inzwischen ist auch der Bauernverband Schleswig-Holstein beigetreten. Laut Verein sei der heutige Stand der Technik zur Verhütung des Mähtodes eine Drohne mit Wärmebildkamera. In Norddeutschland haben sich über die örtlichen Hegeringe entsprechende Kitzrettungsteams bereits vielfach organisiert und können teilweise große Erfolge verbuchen.   (weiterlesen)

Eingetragenen Verein