Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

NRW-Verordnung zur ASP-Bekämpfung

Auf die geplante Verordnung haben sowohl der Landesjagdverband NRW als auch der Bundesverband Deutscher Berufsjäger e.V. reagiert.

Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen plant eine „Verordnung über die Anwendung besonderer jagdlicher Maßnahmen zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (ASP)“ (wir berichteten).

Der Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen und der Bundesverband Deutscher Berufsjäger e.V. (BDB) äußerten sich am Mittwoch (08.01.2020) in Pressemitteilungen zu den geplanten Maßnahmen. Beide Verbände sind sich dabei einig, dass eine starke Reduktion der Schwarzwildbestände die beste Prophylaxe gegen das Aufkommen sowie die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest darstellt und bei einem etwaigen Ausbruch der Tierseuche diese so wesentlich schneller und effektiver bekämpft werden kann.

Hier die Positionen der beiden Verbände im Wortlaut:  (weiterlesen)

Landesjagdverband NRW