Treffpunkt - Jagdveranstaltungen

Mehr Info
Sie möchten Ihre jagdliche Veranstaltung in Deutschland oder Österreich kostenlos veröffentlichen? Jetzt gleich anmelden!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen!

Hier findet der Jäger und die Jägerin Jagdveranstaltungen aller Art: Ausbildungstermine für Jungjäger, Seminarangebote für Hundeführer, Flintenkurse, Wild-Kochkurse, Hubertusmessen, Symposien, Messetermine und vieles mehr…

Datenpflege leicht gemacht!
Dbasemap logo
www.dbasemap.de

 

Donnerstag, 23. Mai, ab 19 Uh, Symposium:
Mai 23

Donnerstag, 23. Mai, ab 19 Uh, Symposium: "Rotwild in...

Symposium über das Rotwild in Hessen

 

Symposium über das Rotwild in Hessen

  • für das Wohlergehen der Elefanten in Afrika treten viele Vereine ein. Unser größtes frei lebendes Säugetier, der Rothirsch, hat hingegen in der Öffentlichkeit kaum eine Lobby. Der „König der Wälder“ befindet sich im Asyl. Sobald Rotwild in Hessen sein offiziell ausgewiesenes Gebiet verlässt, gilt per Jagdgesetz ein „Schießbefehl“, um die Ausbreitung dieser Wildtiere in ihnen zusagende Lebensräume zu unterbinden. 

    Zudem blockieren Autobahnen und andere Verkehrswege den Kontakt der über Hessen inselartig verstreuten Rotwildpopulationen. Deshalb ist die genetische Vielfalt beim Rotwild, seit den 1960er Jahren deutlich zurückgegangen und der wichtige genetische Austausch zwischen den Populationen unterbrochen. Erste Inzuchterscheinungen machen sich bemerkbar. 

    Eine neue Verordnung der obersten Jagdbehörde, die quasi den wahllosen Abschuss von männlichen und weiblichen Tieren dekretiert, verschärft diese Probleme enorm. Dem Rothirsch droht deshalb eine ungewisse Zukunft.  

    Wie aber kann eine artgerechte Existenz des Rotwildes in Hessen gesichert werden?  Diese Frage beantworten beim Symposium der Jägervereinigung Oberhessen 

    „Rotwild in Hessen – Überlebenschancen einer Leitwildart“

    am Donnerstag, 23. Mai, ab 19 Uhr

    in der Gallushalle in 35305 Grünberg,

    Gießener Str. 45, 

    drei Fachleute:: 

    die Wildbiologin  Dr. Christine Miller, Tegernsee

    Thema: Vom Wert des Wildes,

    Prof. Dr. Dr. Gerald Reiner, Uni Gießen

    Thema: Sicherung der genetischen Diversität in den hessischen Rotwild-Populationen

    Rolf W. Becker, Biogeograph und Naturschutzreferent des Landesjagdverbandes Hessen: Thema: Die hessische Landeskonzeption Rotwild.

    Zu dieser Veranstaltung laden wir Vertreter Ihrer Redaktion herzlich ein. Rückfragen richten Sie bitte an den Vorsitzenden der Jägervereinigung Oberhessen, Helmut Nickel, Tel (0172) 67 51 60 1. 


    Mit freundlichen Grüßen

    Helmut Nickel 

  • Kategorie
    Sonstige Fort- und Weiterbildungsseminare
  • Datum & Zeit
    Mai 23 um 19:00 - Mai 23 um 23:15
  • Ort & vollständige Anschrift
    35305 Grünberg
  • Event Administratoren
    Stefan Fügner