Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) - Nutzungsbedingungen des Online-Kleinanzeigenmarktes "Marktplatz Jagd" des Deutschen Jagdportals

Nachfolgende Nutzungsbedingungen regeln in Form eines Nutzungsvertrages das Verhältnis zwischen dem Nutzer, nachfolgend „Nutzer“des Online-Kleinanzeigenmarktes des Deutschen Jagdportals und dem Deutschen Jagdportal selbst.

Die Anschrift des Deutschen Jagdportals lautet:

Deutsches Jagdportal
K&F Jagdportal - Kern und Fügner GbR
Industriestraße 21
71706 Markgröningen

Tel: 0049 (0) 7147 / 27 54 - 29 
Fax: 0049 (0) 7147 / 27 54 - 248

Email:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

nachfolgend „Jagdportal“ genannt.



Diese Nutzungsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer des Online-Kleinanzeigenmarktes und dem Jagdportal als Betreiber dieses Online-Kleinanzeigenmarktes. Die Nutzungsbedingungen treten mit der Onlinestellung ab dem 01.11.2014 in Kraft.

Widerspruchsrecht und -belehrung

Die Widerspruchsfrist beträgt 14 Tage und muss innerhalb dieser Frist dem Jagdportal in Form eines Faxes, eines Briefes oder einer Email an obige Adresse zugesandt werden. Das Jagdportal ist verpflichtet, Ihnen die bisher entstandenen Kosten der Anzeigenschaltung binnen 14 Tagen zu erstatten. 

Nutzung des Onlinemarkplatzes/Missbrauch

  • Es dürfen nur nur Angebote und Gesuche eingestellt werden, deren Text, Bilder und Videos der Wahrheit entsprechen.
  • Es dürfen keine kopierten Anzeigen Dritter eingestellt werden.
  • Es dürfen keine Produkte und Dienstleistungen eingestellt werden, die im Strukturvertrieb vertrieben werden. Kettenbriefe sind ebenso verboten, wie Texte, Bilder und Videos, die die Rechte Dritter verletzen.
  • Auch ist es verboten, Texte, Bilder, und Videos zu veröffentlichen, die gegen den Anstand und guten Ton verstoßen.
  • Die eingestellten Anzeigen dürfen die Software des Onlinemarktplatzes nicht beschädigen oder stören oder behindern.
  • Es besteht seitens des Jagdportals das Recht, Texte, Bilder und Videos, die gegen diese Vorschriften verstoßen, vom Online-Marktplatz zu nehmen und den Nutzer den Zugang zu verweigern, ganz oder temporär zu sperren.

Angebote und Versand erlaubnispflichtiger Waffen und Munition

Nutzer, die erlaubnispflichtige Waffen oder Munition anbieten, sind verpflichtet, dieses ordnungsgemäß nach den gesetzlichen Bestimmungen zu deklarieren. Der Zusatz “Erwerbsberechtigung- EWB erforderlich” muss immer zusätzlich zur Anzeige eingestellt werden und deutlich erkennbar sein. Dies gilt für private Nutzer ebenso, wie für Gewerbetreibende. Der Verkäufer eines Artikels, der einer Erwerbsberechtigung unterliegt, muss sich durch Legitimation vergewissern, dass der Käufer erwerbsberechtigt ist (§34 Abs.1 WaffG). Der Verkäufer hat dafür zu sorgen, dass der  beauftragte Beförderer die Legitimationsprüfung sicher stellt. Für die Sicherstellung und Einhaltung aller waffenrechtlichen Bestimmungen beim Kauf/Verkauf und Versand erwerbsberechtigter Produkte trägt der Verkäufer die alleinige Verantwortung.

Kosten der Nutzung

  • Das Angebot zur Nutzung des Onlinemarktplatzes besteht aus einem kostenlosen und einem kostenpflichtigen Angebot.
  • Bei der Erstellung einer Kleinananzeige werden Sie vom Jagdportal darauf hingewiesen, welche Optionen kostenpflichtig sind.
  • Das Jagdportal hat das Recht, die zur Zeit geltenden Anzeigenpreise zu ändern. Über Preisänderungen werden Sie immer in Kenntnis gesetzt. Die Preisänderungen betreffen immer nur neue Einstellungen und werden Ihnen immer wieder bei einer neuen Onlinestellung angezeigt.
  • Anzeigengebühren sind sofort mittels der im Onlinekleinanzeigenmarkt angegeben Zahlungsweisen fällig.
  • Gewebliche Nutzer unterliegen besonderen gesetzlichen Bestimmungen, die zu beachten sind.

Registrierung des Nutzerkontos / Löschung

Einen generelles Recht auf Nutzung des Online-Kleinanzeigenmarktes im Jagdportal existiert nicht. Der Nutzer muss angeben, ob er ein privater oder geschäftlicher Nutzer des Online-Kleinanzeigenmarktes  ist. Der gewerbliche Nutzer unterliegt der Impressumspflicht. Der Nutzer hat alle Daten zu seiner Person korrekt anzugeben. Das von uns vergeben Passwort darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Gibt der Nutzer eine Anzeige auf, kommt ein Nutzungsvertrag zwischen dem Nutzer und dem Jagdportal zustande. Das Jagdportal hat das Recht, Nutzerkonten, die mehrere Monate nicht genutzt wurden, zu löschen. Der Nutzer kann sein Konto jederzeit kündigen.

Haftungsbeschränkung

Das Jagdportal haftet nicht für die Richtigkeit und Legalität der angebotenen Waren und Dienstleistungen. Das Jagdportal haftet nur für Schäden, die sich aus den wesentlichen Vertragspflichten als Online-Marktplatzanbieter ergeben und dann nur insoweit, als es sich um grobe Fahrlässigkeit oder Vorsätzlichkeit von Mitarbeitern oder Erfüllungsgehilfen vom Jagdportal handelt.

Nutzungsrechte und Inhalte

Der Nutzer verpflichtet sich, keine Inhalte des Online-Marktplatzes zu kopieren oder zu nutzen.

Der Nutzer willigt einer Nutzung seiner Daten durch das Jagdportal ein. Das Jagdportal erhält ein unbegrenztes weltweites unwiderrufliches Nutzungsrecht der Daten, der Bilder, der Texte und der Videos, die der Nutzer in den Onlinemarktplatz stellt.  Das Jagdportal hat das Recht, diese Rechte zu übertragen und unentgeltlich und entgeltlich zu nutzen. 

Wurden durch Nutzer Urheberrechtsverletzungen begangen, wird das Jagdportal die Anzeigen, bei denen diese Urheberrechtsverletzung begangen wurden, löschen. Nur Inhaber von Urheberrechten,haben das Recht, die Löschung zu fordern.

Schlußbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsvereinbarung unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Nutzungsvereinbarung im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

Auf diese Vereinbarung findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

Den Gerichtsstand im Streitfall regelt des Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Das Jagdportal hat das Recht, diese Nutzungsbedingungen jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die Änderung wird den Nutzern bekannt gegeben. Mit dem Einstellen einer neuen Anzeige stimmt der Nutzer den geänderten Bestimmungen zu.