Der Treffpunkt Jagd – Für Jäger und Jagdhundefreunde

Mehr Info
Hier treffen sich Jagdfreunde, Jagdscheinanwärter, Jungjäger, Jagdhundeführer, Revierpächter, Vereinsmitglieder…
 
Gründen Sie Ihre eigene Gruppe, stellen Sie Themen zur Diskussion, veröffentlichen Sie Ihre Veranstaltungen, Nutzen Sie die Möglichkeit Fahrgemeinschaften zu Veranstaltungen zu bilden oder sich zu Events zu verabreden.
 
Die Administratoren legen großen Wert darauf, dass sich die Beiträge auf ansprechendem Niveau bewegen. Bitte halten Sie sich an die Verhaltensregeln und achten insbesondere bei eingestellten Bildern und Videos darauf, dass der Stil gewahrt bleibt. Vielen DANK!

Es sind keine Diskussionen vorhanden. Möchtest du nicht eine neue

Aufbewahrung von Waffen
Lahrer Jägervereinigung schießt gegen den Ortenaukreis

Von Reiner Beschorner
1. April 2024

Bei der Hauptversammlung der...
Mehr anzeigen

Jagdmöglichkeit in einem 30 minütigen Umkreis um Ulm gesucht

www.deutsches-jagdportal.de/portal/index.php/klein…

Der Wolf in der Region Mack kritisiert Ausgaben in Millionenhöhe für Wolfsmanagement
15.03.2024

CDU-Bundestagsabgeordneter Klaus Mack moniert die...
Mehr anzeigen

FVA meldet möglichen Wolfsriss
12. März 2024

Adelsheim/Seckach. (pm) Am Montag wurde der Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt...
Mehr anzeigen

FVA meldet möglichen Wolfsriss12. März 2024Adelsheim/Seckach. (pm) Am Montag wurde der Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA) eine Sichtung vom Sonntag aus der Gemeinde Seckach im Neckar-Odenwald-Kreis gemeldet (NZ berichtete). Die Bildbelege der Sichtung lassen eine Beurteilung als eindeutigen Nachweis (C1) zu.Ebenfalls am Montag wurde der FVA ein verletztes Schaf mit Verdacht auf Riss durch einen Wolf aus der Gemeinde Adelsheim im Neckar-Odenwald-Kreis gemeldet. Das Schaf wurde erlöst. Ein Wolf kann als Verursacher aktuell weder ausgeschlossen noch bestätigt werden. Der Tierkörper wird an der CVUA Karlsruhe untersucht.https://www.nokzeit.de/2024/03/12/fva-meldet-moglichen-wolfsriss/

Ladenburg - Neuer Jagdpächter

Lutz Hilkert in Jagdbogen II aufgenommen

6.3.2024
Von Peter Jaschke

Bei den Jägern in Ladenburg gibt es einen...
Mehr anzeigen

Begehungsschein für eine wunderschöne Hochwildjagd in Tirol Raum Landeck zu vergeben

Sehr geehrte(r) Jäger(in),

mit Freude möchten wir Ihnen die...
Mehr anzeigen

Begehungsschein für eine wunderschöne Hochwildjagd in Tirol Raum Landeck zu vergebenSehr geehrte(r) Jäger(in),mit Freude möchten wir Ihnen die Möglichkeit anbieten, an unserer exklusiven Hochwildjagd in der malerischen Region Tirol nahe Landeck teilzunehmen.https://www.deutsches-jagdportal.de/hunting_db/mapanbitener/index.php?view=article&page=Landeck&country=%25C3%2596sterreich&listing_type=bite&Provajder=16,15,14,&county=Landeck&&id=19226

Begehungsschein Angebot Hessen, Landkreis Bergstraße:

Begehungsschein in einem 500 ha Revier an der Bergstraße zu vergeben
...
Mehr anzeigen

Begehungsschein Angebot Baden-Württemberg, Landkreis Calw:

Vergebe zum 01.04.2024 in einem ca. 100ha Waldrevier einen Begehungsschein in 75328...
Mehr anzeigen

VERLÄNGERUNG DER JAGDPACHTVERTRÄGE DER JAGDREVIERE DES JAGDBEZIRKES ÜBERLINGEN UM EIN JAHR BIS ZUM 31.03.2025 UNTER BEIBEHALTUNG DER BISHERIGEN... Mehr anzeigen

15.02.2024 Interview mit dem neuen Esslinger Stadtjäger

Christian Schwenk ist der erste offiziell eingesetzte Stadtjäger in Esslingen. Sein Fokus...
Mehr anzeigen

15.02.2024  Interview mit dem neuen Esslinger StadtjägerChristian Schwenk ist der erste offiziell eingesetzte Stadtjäger in Esslingen. Sein Fokus liegt auf der Beratung, wenn es zwischen Mensch und Tier kriselt.Die Begegnungen zwischen Menschen und den neuen tierischen Bewohnern bleiben nicht immer konfliktfrei. Deshalb gibt es in Esslingen seit kurzem einen offiziell eingesetzten Stadtjäger.Christian Schwenk aus Lenningen engagiert sich seit vielen Jahren nebenberuflich als Stadtjäger und ist Landesobmann der Stadtjäger im Jagd-, Natur- und Wildtierschützerverband Baden-Württemberg. Der 51-jährige Landesbeamte berichtet im Interview von seiner Tätigkeit - und davon, welche Fehler häufig im Umgang mit Wildtieren gemacht werden.Herr Schwenk, warum brauchen wir Stadtjäger?Es gibt immer mehr Wildtiere im Siedlungsraum, dadurch nehmen die Mensch-Tier-Konflikte zu. Die Landesregierung hat sich deswegen vor einigen Jahren dem Thema angenommen - übrigens als erste in Deutschland - und in letzter Konsequenz die Stadtjäger geschaffen.Wir haben die Aufgabe, in Siedlungsbereichen bei Wildtierfragen zu beraten und zu unterstützen. Dafür sind wir speziell ausgebildet. Denn unsere Arbeit von der Jagd in Wald und Flur. Wichtige Themen sind zum Beispiel Kommunikation, rechtliche Fragen, Wildtierkrankheiten und die Fallenjagd.Welche Wildtiere fühlen sich in Esslingen denn inzwischen wohl, was für Konflikte gibt es?https://www.esslingen.de/stadt-und-politik/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/stadtnachrichten/interview-stadtjaeger-15022024

Jagdverpachtung Baden-Württemberg, Landkreis Enz:

Die Jagdgenossenschaft Mühlacker im Enzkreis verpachtet im Wege der freihändigen Vergabe auf die...
Mehr anzeigen

Meldung vom Umweltministerium
Wolfsriss nicht ausgeschlossen: Zwei tote Schafe auf Forbacher Gemarkung

Möglicherweise sind erneut zwei Schafe einer...
Mehr anzeigen

Jagdverpachtung Baden-Württemberg, Landkreis Esslingen:

Die Jagdpachtverträge auf der Gemarkung der Stadt Aichtal laufen zum 31.03.2024 aus. Aus...
Mehr anzeigen

Jagdverpachtung Baden-Württemberg, Landkreis Waldshut:

Die Stadt Bad Säckingen schreibt 2 Jagdbezirke neu aus. Submission ist am 15.2.2024...
Mehr anzeigen

Jagdverpachtung Baden-Württemberg, Rems-Murr-Kreis:

In Plüderhausen steht für den Zeitraum vom 01.04.2024 bis zum 31.03.2030 die Verpachtung des...
Mehr anzeigen

25.01.2024
Mehrere Dutzend Wolfsrisse im Land - Zahl ist gestiegen
Stuttgart - Wölfe haben im vergangenen Jahr zwar seltener Weiden in...
Mehr anzeigen

Riss von zwei Ziegen in Tennenbronn Karrais sieht bei Wolf „Zeit zu handeln“
(red/pm) 23.01.2024

Zu dem Wolfsriss in Tennenbronn nimmt Daniel...
Mehr anzeigen

Main-Tauber Kreis
Jagdhund stirbt an Aujeszkysche Krankheit nach Drückjagd

22.01.2024
Ein Jagdhund ist nach einer Drückjagd an der Aujeszkysche...
Mehr anzeigen

Jagdverpachtung Franken, Landkreis Miltenberg:

Die Jagdgenossenschaft Beuchen/Amorbach verpachtet zum 1.4.2024 einen Jagdbogen als Niederwildjagd mit...
Mehr anzeigen

Jagdverpachtung Franken, Landkreis Miltenberg:Die Jagdgenossenschaft Beuchen/Amorbach verpachtet zum 1.4.2024 einen Jagdbogen als Niederwildjagd mit 261 ha für 9 Jahre.Jagdrevier befindet sich in einer sehr ruhigen abgelegenen Lage ohne Durchgangsverkehr.https://www.deutsches-jagdportal.de/hunting_db/mapanbitener/index.php?view=article&page=Miltenberg&country=Deutschland&listing_type=bite&Provajder=1,3,2,&county=Miltenberg&&id=19149