Der Treffpunkt Jagd – Für Jäger und Jagdhundefreunde

Mehr Info
Hier treffen sich Jagdfreunde, Jagdscheinanwärter, Jungjäger, Jagdhundeführer, Revierpächter, Vereinsmitglieder…
 
Gründen Sie Ihre eigene Gruppe, stellen Sie Themen zur Diskussion, veröffentlichen Sie Ihre Veranstaltungen, Nutzen Sie die Möglichkeit Fahrgemeinschaften zu Veranstaltungen zu bilden oder sich zu Events zu verabreden.
 
Die Administratoren legen großen Wert darauf, dass sich die Beiträge auf ansprechendem Niveau bewegen. Bitte halten Sie sich an die Verhaltensregeln und achten insbesondere bei eingestellten Bildern und Videos darauf, dass der Stil gewahrt bleibt. Vielen DANK!

Es sind keine Diskussionen vorhanden. Möchtest du nicht eine neue

OBERES WIESENTAL, Naturschutz: Gämsen setzen der Belchen-Flora zu

04. Mai 2021 Die schon ausgestorbene Art vermehrt sich rasant und bedroht die...
Mehr anzeigen

Landkreis Karlsruhe. Effiziente Jagd für Waldumbau: Jagdsaison in Karlsruhe hat begonnen

Melanie Hofheinz

4. Mai 2021 Der Wald im Landkreis...
Mehr anzeigen

Online Schulung zur Trichinenprobenentnahme Wegen großer Nachfrage gibt´s weitere Termine

Erstellt am 03.05.2021
Der Landesjagdverband B.-W. bietet weitere...
Mehr anzeigen

Eberbach/Mudau Auch Hessen bestätigt den Wolfsriss im Ittertal

Verhalten von Odenwaldwolf GW1832m als artgerecht eingestuft

Eberbach/Mudau (fhs) Als...
Mehr anzeigen

Zwei tote Ziegen im Landkreis Rastatt gefunden - war es der Wolf?

Rastatt (pm/lk) - Zwei tote Ziegen sind am heutigen Donnerstag auf der Gemarkung...
Mehr anzeigen

www.swrfernsehen.de/landesschau-rp/hunderte-jungba…

Hunderte Jungbäume mutwillig umgetreten und zerstört Förster Georg Spang ist verzweifelt: Unbekannte Täter haben im Wald der Gemeinde Otterstadt mehrere hundert Jungbäume abgeknickt und damit zerstört. Ein Schaden von rund 6.000… www.swrfernsehen.de/landesschau-rp/hunderte-jungbaeume-mutwillig-umgetreten-und-zerstoert-100.html

28.04.2021 Eindeutige Nachweise (C1) zu Wölfen in Baden-Württemberg

In der Tabelle sind die C1-Nachweise in Baden-Württemberg aufgeführt, da nur diese...
Mehr anzeigen

Eberbach/Mudau Der Odenwaldwolf hat seine Heimat gefunden
Wegen des sesshaft gewordenen Tiers GW1832m ist eigens ein Fördergebiet ausgewiesen worden...
Mehr anzeigen

www.natuerlich-jagd.de/news/wildschwein-verirrt-si…

Wildschwein verirrt sich nach Heidelberg Zwei Verkehrsunfälle und ein verletzter Fußgänger lautet die Bilanz des Ausflugs eines Wildschweins nach Heidelberg-Neuenheim www.natuerlich-jagd.de/news/wildschwein-verirrt-sich-nach-heidelberg.html

Limbach Sechs Schafe wurden angegriffen - Es deutet auf einen Wolfsriss hin

Zwei Tiere waren sofort tot - Umweltminister weist auf...
Mehr anzeigen

Vier tote Schafe: War es ein Wolf?

Sa, 24. April 2021 Mühlenbach/Stuttgart (dpa/lsw) - Ein Wolf steht im Verdacht, vier Schafe im Ortenaukreis...
Mehr anzeigen

Eindeutige Nachweise (C1) zu Wölfen in Baden-Württemberg

In der Tabelle sind die C1-Nachweise in Baden-Württemberg aufgeführt, da nur diese die...
Mehr anzeigen

www.landesjagdverband.de/de/projekte/kitzrettung/

Rehkitzrettung mit Drohnen In den vergangenen Jahren hat sich der Einsatz von Drohnen in Kombination mit Wärmebildtechnik im Bereich der Rehkitzsuche etabliert. Das Verfahren bietet Landwirten und Jagdausübungsberechtigten… www.landesjagdverband.de/de/projekte/kitzrettung/

www.schwaebische-post.de/ostalb/ellwangen/mit-verb…

Mit verbotener Totfangfalle Jagd auf Biber gemacht Die Fallenjagd mit dieser Art von Wildfallen ist in Deutschland verboten. Ellwangen. Bei einer behördlichen Begehung der Jagst im Bereich Ellwangen ist am Mittwoch eine… www.schwaebische-post.de/ostalb/ellwangen/mit-verbotener-totfangfalle-jagd-auf-biber-gemacht-90471159.html

DNA wird untersucht Gerissene Ziege in Forbach: Hat der Wolf GW852m wieder zugeschlagen?

Eine gerissene Ziege und ein wütender Tierhalter: Konrad Roth...
Mehr anzeigen

DNA wird untersucht   Gerissene Ziege in Forbach: Hat der Wolf GW852m wieder zugeschlagen?Eine gerissene Ziege und ein wütender Tierhalter: Konrad Roth beklagt auf seiner Weide in Forbach den dritten Vorfall in einem guten Jahr. Der Wildtierbeauftragte Martin Hauser geht davon aus, dass es erneut der Wolf mit der Kennung GW852m war.https://bnn.de/mittelbaden/gaggenau/forbach/gerissene-ziege-forbach-wolf-gw852m-wolfsriss-wildtierbeauftragter-schutz

Umfrage: Jagdabgabe - wer erhebt sie, wer zahlt sie?

Die Handhabung bei der Erhebung der Jagdabgabe ist in Deutschland sehr unterschiedlich. Während bereits das...
Mehr anzeigen

Projekt soll Konflikt um die Gämsen lösen

20. April 2021 Im bayerisch-württembergischen Grenzgebiet zwischen den Flüssen Iller und Argen schwelt...
Mehr anzeigen

STUTTGART- BISSIGE KANADAGÄNSE ATTACKIEREN BESUCHER

20. April 2021 Zwei Wildgänse haben sich zurzeit im Höhenpark Killesberg in Stuttgart...
Mehr anzeigen

Das Jagen wird immer beliebter – auch im Kreis
„Der Jagdschein ändert das Leben, das muss man wollen“

Von Heidi Vogelhuber

19.04.2021 Das Jagen wird...
Mehr anzeigen