Der Treffpunkt Jagd – Für Jäger und Jagdhundefreunde

Mehr Info
Hier treffen sich Jagdfreunde, Jagdscheinanwärter, Jungjäger, Jagdhundeführer, Revierpächter, Vereinsmitglieder…
 
Gründen Sie Ihre eigene Gruppe, stellen Sie Themen zur Diskussion, veröffentlichen Sie Ihre Veranstaltungen, Nutzen Sie die Möglichkeit Fahrgemeinschaften zu Veranstaltungen zu bilden oder sich zu Events zu verabreden.
 
Die Administratoren legen großen Wert darauf, dass sich die Beiträge auf ansprechendem Niveau bewegen. Bitte halten Sie sich an die Verhaltensregeln und achten insbesondere bei eingestellten Bildern und Videos darauf, dass der Stil gewahrt bleibt. Vielen DANK!
Regionale Jagdnachrichten für Jäger und Freunde der Jagd in Hessen

Regionale Jagdnachrichten für Jäger und Freunde der Jagd...

Jäger und Freunde der Jagd in Hessen

 

Es sind keine Diskussionen vorhanden. Möchtest du nicht eine neue

7.05.2021 - Praktische Ausbildung beginnt erst

KREIS GIESSEN - (red). 22 Frauen und Männer haben beim Jagdverein Hubertus Gießen und Umgebung ihr...
Mehr anzeigen

7.05.2021 - Praktische Ausbildung beginnt erstKREIS GIESSEN - (red). 22 Frauen und Männer haben beim Jagdverein Hubertus Gießen und Umgebung ihr „Grünes Abitur“ abgelegt und sind nun Jungjäger und Jungjägerinnen. Das Schießen beschloss die Prüfung. Vorausgegangen war intensives Üben und Lernen der vier Fachbereiche Wildtierkunde, Recht und Gesetze, Waffenhandhabung und Schießen sowie dem allgemeinen Jagdbetrieb, heißt es in einer Pressemitteilung des Jagdvereins.Die Ausbilder des Jagdvereins hatten die angehenden Jungjäger intensiv geschult. Das „Grüne Abitur“ umfasst eine schriftliche Prüfung, eine im mündlich Praktischen sowie das Schießen auf dem Schießstand auf Keiler, Bock, Fuchs und den Hasen. Besonders das Schießen auf den elektrisch „laufenden“ Keiler ist eine nicht ganz einfache Angelegenheit. Hier zeigt sich die Nervenstärke.https://www.giessener-anzeiger.de/lokales/kreis-giessen/landkreis/praktische-ausbildung-beginnt-erst_23647963

Flucht vor Polizei endet im Bach - Jäger im Main-Kinzig-Kreis überführt 38-Jährigen mit Nachtsichtgerät

06.05.2021 Dank der Mithilfe eines Jägers...
Mehr anzeigen

Die 18. KWF-Tagung findet 2024 statt

von Oliver Gabriel

5. Mai 2021 Einen Monat nach der Corona bedingten Absage der 18. KWF-Tagung hat das...
Mehr anzeigen

Die 18. KWF-Tagung findet 2024 stattvon Oliver Gabriel5. Mai 2021   Einen Monat nach der Corona bedingten Absage der 18. KWF-Tagung hat das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) heute einen neuen Termin für seine Messe im Wald bekannt gegeben: Sie findet vom 19. – 22. Juni 2024 in Schwarzenborn statt. Mit dem neuen Datum kehrt das KWF nach Abstimmung mit seinen Partnern und Ausstellern zum bewährten Vier-Jahres-Turnus zurück. Veranstaltungsort bleibt das Gelände in Schwarzenborn. Besuchertickets und gebuchte Stände behalten ihre Gültigkeit. „Die große Mehrheit der Ausstellenden hat sich für diesen Termin ausgesprochen und den Wunsch geäußert, wieder in den ursprünglichen Vier-Jahres Rhythmus zu kommen. Durch die Verschiebung der KWF-EXPO in das Jahr 2024 haben wir die Möglichkeit, allen Beteiligten größere Planungssicherheiten zu bieten. Hätten wir erneut um ein Jahr verschoben, wäre die Sicherheit nicht in diesem Maß gewährleistet. Die Reaktionen zeigen aber auch deutlich, wie wichtig die Durchführung der KWF-Tagung ist. “, erklärt Bernhard Hauck, Projektleiter der 18. KWF-Tagunghttps://www.forstpraxis.de/18-kwf-tagung-findet-2024-statt/

Artnachweis Wolf in zwei hessischen Landkreisen


7.05.2021 DNA-Proben ausgewertet

Wiesbaden, 07.05.2021 – Im Landkreis Marburg-Biedenkopf wurde seit dem...
Mehr anzeigen

„Jagd ist mehr als nur Beute machen!“

Wer in Deutschland die Jagd ausüben will, muss grundsätzlich einen gültigen Jagdschein besitzen. Voraussetzung...
Mehr anzeigen

„Jagd ist mehr als nur Beute machen!“Wer in Deutschland die Jagd ausüben will, muss grundsätzlich einen gültigen Jagdschein besitzen. Voraussetzung ist das Bestehen der Jagdprüfung. In der Wetterau kann die Ausbildung in der Jagd- und Naturschule Hessen mit Sitz in Reichelsheim absolviert werden. Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch unterhielt sich mit Ausbilder Sven Steinrück und Alexander Losert.  „Eine Jagdausbildung zu machen ist mit viel Zeit und viel Aufwand verbunden“, erklärt Steinrück, der die Jagd – und Naturschule in Hessen leitet. „Zu Beginn jedes Kurses frage ich, warum sich die Interessierten für eine Jagdausbildung entscheiden. Viele verbringen gerne Zeit in der Natur und wollen die Natur noch einmal mit anderen Augen wahrnehmen. Durch die Ausbildung zum Jäger erlernt man viel über die heimischen Tier- und Pflanzenwelt. Das ist für viele Anreiz genug, eine solche Ausbildung zu machen.“ Denn die Jagd leistet einen wichtigen Beitrag zum angewandten Naturschutz. „Verantwortungsvoller Jagdbetrieb hat primär mit Wildtierschutz, Hege und Liebe zur Natur zu tun. Der allergeringste Teil der Revierarbeit ist die tatsächliche Jagd.“  https://www.wetteraukreis.de/aktuelles/pressemitteilungen/detail/news/jagd-ist-mehr-als-nur-beute-machen/

32 Jahre im Forstamt Königstein
03.05.2021
Forstamtsleiter Ralf Heitmann im Ruhestand. Sebastian Gräf übernimmt Nachfolge.

Seit einigen Wochen...
Mehr anzeigen

www.natuerlich-jagd.de/news/wolfsnachweis-bei-ludw…

Wolfsnachweis bei Ludwigsau DNA-Probe an totem Kalb bestätigt einen Wolf der mitteleuropäischen Flachlandpopulation. Im Landkreis Hersfeld-Rotenburg bei Ludwigsau (Hessen) wurde ein Wolf an einem tot aufgefundenen Kalb nachgewiesen:… www.natuerlich-jagd.de/news/wolfsnachweis-bei-ludwigsau.html

Mit Nachtsichtgerät: Jäger findet Flüchtigen für Polizei
05.05.2021
Ein Mann entzog sich einer Polizeikontrolle und flüchtete. Dank eines Jägers...
Mehr anzeigen

Gordon-Setter feiert 10. Geburtstag

Ein Champion geht in Pension: Rüde aus Jestädt hat 101 Welpen gezeugt

03.05.2021 Der Gordon-Setter-Rüde Travis...
Mehr anzeigen

Gordon-Setter feiert 10. GeburtstagEin Champion geht in Pension: Rüde aus Jestädt hat 101 Welpen gezeugt03.05.2021   Der Gordon-Setter-Rüde Travis aus Meinhard geht in Rente. Mit seinem Frauchen, der Züchterin Daniela Brill aus Jestädt, blickt er auf erfolgreiche Jahre zurück.Jestädt – Sie ist eine europaweit anerkannte Züchterin von Gordon-Setter-Hunden, darüber hinaus eine gefragte Expertin und Wertungsrichterin: Daniela Brill aus Jestädt hat 1989 die Verbandsrichterprüfung für kontinentale Vorstehhunde wie Deutsch-Drahthaar oder -Kurzhaar abgelegt und schloss anschließend die Klausur zum Spezial-Leistungsrichter für englische Vorstehhunde erfolgreich ab.https://www.hna.de/lokales/witzenhausen/ein-champion-geht-in-pension-90485194.html

REGION VB Drohnenpiloten im Einsatz!

Kitze vor dem Mähtod retten: Jungwildrettung aus der Luft

03.05.21 - Es ist Frühjahr: Das heißt, es wird auf...
Mehr anzeigen

Eberbach/Mudau Auch Hessen bestätigt den Wolfsriss im Ittertal

Verhalten von Odenwaldwolf GW1832m als artgerecht eingestuft

Eberbach/Mudau (fhs) Als...
Mehr anzeigen

www.jagderleben.de/news/gruene-cdu-fordern-verbot-…

Zwei Frauen treffen beim Gassi gehen auf mehrere Wölfe

Kleines Wolfsrudel morgens am Ortsrand von Breitzbach

Erneut hat die aus dem Herleshäuser...
Mehr anzeigen

Freitag, 30.04.2021 Wie Hessen Weidetiere vor Wölfen schützen will


Fünf Wölfe sind in Hessen sesshaft - und es werden wohl mehr. Umweltministerin...
Mehr anzeigen

Hinz stellt neuen Wolfsmanagementplan vor

30.04.2021 Mit neuem Wolfszentrum, verstärkter Einbindung der Verbände und verbesserter Förderstruktur die...
Mehr anzeigen

Im Blickpunkt: Wolfszentrum im HLNUG
29.04.2021 Neuer Wolfsmanagementplan

Seit 2019 steigt die Zahl der Wölfe in Hessen – fünf Tiere sind...
Mehr anzeigen

30.4.2021 Thomas Mecke geht in den Ruhestand. Steffen Hering übernimmt Forstamt Michelstadt.

www.hessen-forst.de/post/aktuelles/statt-forstamt-…

Retter vor dem Mähdrescher – Rehkitz-Helfer in Limburg gesucht

von Robin Klöppel

23 Personen sind derzeit bei der Kitzrettung Linter aktiv...
Mehr anzeigen

Retter vor dem Mähdrescher – Rehkitz-Helfer in Limburg gesuchtvon  Robin Klöppel23 Personen sind derzeit bei der Kitzrettung Linter aktiv. Kostenlos suchen sie die Felder von Bauern ab, um Rehkitze vor dem Tod durch den Mähdrescher zu retten.Limburg – Die Kitzrettung Linter hat ein zufriedenstellendes erstes Jahr hinter sich. Wie die Gründerin Ingrid Fischer berichtet, seien fünf erste Einsätze auf Feldern in Limburg und Elbtal absolviert worden. In der Gruppe seien aktuell 23 Personen aktiv, so die 64-Jährige. Auf den ersten Aufruf über die Zeitungen hätten sich im vergangenen Jahr 30 Personen gemeldet, von denen aus Zeitgründen aber wieder der eine oder abgesprungen sei.https://www.fnp.de/lokales/limburg-weilburg/limburg-ort511172/gerettet-vor-dem-tod-unterm-maehdrescher-90479903.html

Jagdmöglichkeit Hessen, Raum Kassel:

Vergebe Jagdmögl. in 700 ha Hochwildjagd, Hütte, Hotel, FeWo vorh.

...
Mehr anzeigen

www.spiegel.de/panorama/lorsch-in-hessen-bullen-to…

Hessen: Bullen töten offenbar bei Ausbruch Landwirt und dessen Mutter Erst töteten sie offenbar ihre Halter, dann flüchteten zwei Stiere in Südhessen aus ihrem Stall. Die Polizei setzte bei der Suche auch einen Hubschrauber ein. www.spiegel.de/panorama/lorsch-in-hessen-bullen-toeten-offenbar-bei-ausbruch-landwirt-und-dessen-mutter-a-03a98750-6e8c-40d7-8546-a1ddfa1f20b9