Der Treffpunkt Jagd – Für Jäger und Jagdhundefreunde

Mehr Info
Hier treffen sich Jagdfreunde, Jagdscheinanwärter, Jungjäger, Jagdhundeführer, Revierpächter, Vereinsmitglieder…
 
Gründen Sie Ihre eigene Gruppe, stellen Sie Themen zur Diskussion, veröffentlichen Sie Ihre Veranstaltungen, Nutzen Sie die Möglichkeit Fahrgemeinschaften zu Veranstaltungen zu bilden oder sich zu Events zu verabreden.
 
Die Administratoren legen großen Wert darauf, dass sich die Beiträge auf ansprechendem Niveau bewegen. Bitte halten Sie sich an die Verhaltensregeln und achten insbesondere bei eingestellten Bildern und Videos darauf, dass der Stil gewahrt bleibt. Vielen DANK!
Regionale Jagdnachrichten für Jäger und Freunde der Jagd in Franken

Regionale Jagdnachrichten für Jäger und Freunde der Jagd...

Jäger und Freunde der Jagd in Franken

 

Es sind keine Diskussionen vorhanden. Möchtest du nicht eine neue

Jagdverband fordert: Hirsche sollen frei wandern können
In Bayern gibt es festgelegte Rotwildgebiete. Nur dort darf Rotwild leben. Entdeckt ein...
Mehr anzeigen

Luchspopulation in Bayern hat zugenommen
17. September 2022
IM ORIGINAL
Jäger setzen sich für den Luchs ein

Das Wichtigste vorneweg: Die...
Mehr anzeigen

Problem Fischotter
Kreil attackiert BN scharf
16.09.2022

Der stellvertretende Wunsiedler Landrat unterstellt der Organisation Unkenntnis beim Thema...
Mehr anzeigen

Problem FischotterKreil attackiert BN scharf16.09.2022 Der stellvertretende Wunsiedler Landrat unterstellt der Organisation Unkenntnis beim Thema Fischotter. Er beklagt fehlende Gesprächsbereitschaft.Mit scharfen Worten greift der stellvertretende Landrat Wolfgang Kreil den Bund Naturschutz an. Der sei beim Thema Fischotter offenbar fachlich überfordert und nehme nicht an Gesprächen teil. Wie es in einer Mitteilung Kreils heißt, ist im Landratsamt Wunsiedel eine Gesprächsrunde zum Problem Fischotter eingerichtet, an der unter anderem der Verband der Bayerischen Berufsfischer, der Landesfischereiverband, die Fischerei-Fachberatung, der Otterberater, das Landwirtschafts- und das Umweltministerium teilnehmen. Ebenfalls beteiligt seien die Landratsämter Hof und Tirschenreuth, der Bezirksfischereiverband, das Amt für Landwirtschaft und die Landesanstalt für Landwirtschaft, die untere Naturschutzbehörde, die Teichgenossenschaft Oberfranken und Landtagsabgeordneter Martin Schöffel. Auch der bayerische Umweltminister Thorsten Glauber habe auf Einladung von Landrat Peter Berek an der jüngsten Gesprächsrunde teilgenommen. https://www.frankenpost.de/inhalt.problem-fischotter-kreil-attackiert-bn-scharf.3e4195ec-cd14-48f8-a853-28adcc891754.html

Stellungnahme
BN gegen Abschuss des Fischotters
red 13.09.202
Reinen Populismus nennt der BN die Forderung der CSU. Zeitnahe Hilfe für Teichwirte...
Mehr anzeigen

Begehungsschein Angebot Franken, Landkreis Main-Spessart:

Biete Begehungsschein in einem Revier Nahe Lohr am Main

...
Mehr anzeigen

Jagdverpachtung Franken, Landkreis Rhön-Grabfeld:

Jagdgenossenschaft Stetten/Rhön verpachtet Nieder-und Scharzwildrevier mit ca. 620ha...
Mehr anzeigen

Biodiversität durch waldfreundliche Jagd
Angepasste Rehwildbestände ermöglichen artenreichen Waldum- und -aufbau
Beitrag teilen
Wernsbach, 14...
Mehr anzeigen

NATUR
Jäger: Neue Wege für Wald und Wild suchen

31.08.2022 - 09:12 Uhr
Kulmbach – In Zeiten des Klimawandels suchen die Jäger nach neuen Wegen, um Wald...
Mehr anzeigen

Ferienspaß unter dem Motto "Mit den Jägern in den Wald"

2.09.2022 12:02 Uhr
0 Kommentare
ARTIKEL VORLESEN
Unter dem Motto "Mit den Jägern in den...
Mehr anzeigen

Ferienspaß unter dem Motto "Mit den Jägern in den Wald"2.09.2022 12:02 Uhr0 KommentareARTIKEL VORLESENUnter dem Motto "Mit den Jägern in den Wald" richteten die Jagdpächter Ronald Börtlein, Rainer Döpfert und Gerald Döpfert mit Unterstützung der Jäger Willi Brach und Winfried Hömer einen Beitrag zum Ferienprogramm der Gemeinde Bergrheinfeld aus. Bei strahlendem Sonnenschein ging es mit dem Bus ins Garstadter Holz. Hier wurden alle Teilnehmer vom 1. Bürgermeister Ulrich Werner begrüßt.Auf dem Programm stand eine Falkner Vorführung mit einem Sakerfalken, der durch seine Flugkünste begeisterte und auch Adler Albert konnte von den knapp 20 Teilnehmern aus der Nähe betrachtet werden.https://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/ferienspass-unter-dem-motto-mit-den-jaegern-in-den-wald-art-10900297

BJV meldet Waschbär-Anstiege in Unterfranken
31. August 2022

Trotz intensiver Bejagung vermehrt sich die Wildart weiterhin stark.

Der Bayerische...
Mehr anzeigen

Genetische Verarmung

Bayerischer Jagdverband fordert Abschaffung der rotwildfreien Gebiete
Der Bayerische Jagdverband verlangt für das Rotwild eine...
Mehr anzeigen

Zwei Jahre Afrikanische Schweinepest (ASP) in Deutschland
24. August 2022

Bayerns Landwirtschaftsministerin Kaniber ruft zur strikten Einhaltung der...
Mehr anzeigen

Luchs-Nachwuchs im Fichtelgebirge
15. August 2022

Am Ochsenkopf ist Mitte Juli ein junger Luchs in eine Fotofalle getappt. Damit haben sich die...
Mehr anzeigen

Begehungsschein Franken, Main-Spessart-Kreis:

In meinem 432 ha großen Niederwildrevier biete ich Jagdmöglichkeit gegen Unterstützung im Revier...
Mehr anzeigen

15. August 2022
BAY. JAGDSCHUTZVEREIN MILTENBERG

Super Stimmung beim 5ten Jägerschießen in Mainbullau

Der Vorsitzende des Bay. Jagdschutzverein Miltenberg...
Mehr anzeigen

15. August 2022BAY. JAGDSCHUTZVEREIN MILTENBERGSuper Stimmung beim 5ten Jägerschießen in MainbullauDer Vorsitzende des Bay. Jagdschutzverein Miltenberg e.V. Ralph Keller konnte neben eigenen Vereinsmitgliedern auch viele Gastschützen von den benachbarten BJV-Kreisgruppen Alzenau , Aschaffenburg Main-Spessart und Würzburg zum 5ten Jägerschießen auf der vereinseigenen Schießanlage Mainbullau begrüßen. Schatzmeisterin Barbara Horn war für die Registrierung der Teilnehmer und Erfassung der Ergebnisse zuständig. Sie wurde von Schriftführerin Bianca Amsel bei der Ausgabe der Laufzettel und Munition zu vereinseigenen Leihwaffen unterstützt.Die hochsommerlichen Temparaturen konnten die Jägerinnen und Jäger nicht daran hindern, trotz eines anspruchvollen Schießprogrammes durchweg gute Schießergebnisse zu erzielen und zu Ende lagen die erzielten Treffer der ersten zehn Schützen recht eng beieinander. Gute Laune und beste Stimmung entwickelte sich zunehmend über den gesamten Schießtag und beim gemeinsamen Mittagessen hatte alle Teilnehmer Gelegenheit zu regem Erfahrungsaustausch und so manchen Fachsimpeleien. Sowohl die Faustfeuerwaffenstände als auch die 100 Meterbahnen standen unter fachkundiger Aufsicht unserer Sportschützenabteilung unter Leitung von Jürgen Ott und die übrigen Stände wurden von geschulten Jägerinnen und Jägern und unserem Schrotabteilungsleiter Frank Fornoff betreut. Forstbetriebsleiter Florian Vogel der Bay. Staatsforsten vom Forstbetrieb Rothenbuch hatte sowohl für den besten Schützen in der Gesamtwertung (William Higgins) als auch für den besten Schützen am lfd. Keiler (Ed Puterbaugh) je eine Einladung zu einer Bewegungsjagd im Hochspessart zur Verfügung gestellt und die Firma Saaten-Zeller aus Riedern hatte Sachpreise in Form von speziellem Saatgut für Wildäsungsflächen gestiftet. Unter den weiteren Sachpreisen befand sich auch ein rund 6 kg schwerer Truthahn über den sich der Zweitplatzierte in der Gesamtwertung (Hubertus Kempf) freute. Alle Teilnehmer konnten ihre Schießnachweise für die kommenden Bewegungsjagden erhalten und können damit nun dokumentieren, dass sie ihre Fähigkeiten zu tierschutz- und somit waidgerechten Schüssen sowohl für Ansitz- als auch auf für die Bewegungsjagd unter Beweis gestellt haben. https://www.meine-news.de/miltenberg/c-vereine/super-stimmung-beim-5ten-jaegerschiessen-in-mainbullau_a126813

Jagdverpachtung Franken, Landkreis Miltenberg

In der Marktgemeinde Schneeberg wird eine 375 ha große Jagd zum 1.4.2024 (!) neu verpachtet...
Mehr anzeigen

Gefräßiger Schädling? Streit um den Fischotter | Schwaben & Altbayern | BR

Was kann man gegen den gefräßigen Schädling Fischotter tun? Bejagen oder...
Mehr anzeigen

Jagd in Schönau: Die Beteiligten ringen um die beste Lösung

Von Marion Eckert
06.08.2022
Die Jagd in Schönau ist kein einfaches Thema. Jagdpächter,...
Mehr anzeigen

BJV: Neuer Jäger-Vorstand im Amt

Beim Bayerischen Jagdverband Brückenau gab es Neuwahlen, nachdem Vorstand Rudi Sauter krankheitsbedingt zurückgetreten...
Mehr anzeigen

BJV:  Neuer Jäger-Vorstand im AmtBeim Bayerischen Jagdverband Brückenau gab es Neuwahlen, nachdem Vorstand Rudi Sauter krankheitsbedingt zurückgetreten ist.    Neuer 1. Vorsitzender wurde Christian Büchner aus Motten, 2. Vorsitzender ist Hans-Jörg Blank aus Oberbach. Dem neuen Vorstand gehören ferner an: Schriftführerin Anna Viktoria Kaiser aus Oehrberg und Kassier Johannes Beck. Als Beisitzer fungieren Jürgen Bischof (Geroda) und Harm Humburg (Sinntal-Altengronau). Alle Mitglieder wurden einstimmig gewählt.Der neue Vorstand traf sich bereits im Forsthaus Riedenberg. Olaf Löckemann war online zugeschaltet, er ist Berater für den Onlineauftritt. Albert Hoffmann aus Oberbach wohnte der Versammlung als Ehrengast bei, da er unter anderem jahrelang Initiator für mehrere Naturschutzprojekte war. Er hielt eine Rede zum jagdlichen Grundsatz eines Jagdvereins und wünscht gutes Gelingen.https://www.infranken.de/lk/bad-kissingen/neuer-jaeger-vorstand-im-amt-art-5511035

Begehungsschein Angebot Franken, Landkreis Neumarkt i.d.Opf.:

Ich biete eine Jagdmöglichkeit gegen Hegebeitrag in einem Revier bei Nbg. (Pyrbaum)
...
Mehr anzeigen