Der Treffpunkt Jagd – Für Jäger und Jagdhundefreunde

Mehr Info
Hier treffen sich Jagdfreunde, Jagdscheinanwärter, Jungjäger, Jagdhundeführer, Revierpächter, Vereinsmitglieder…
 
Gründen Sie Ihre eigene Gruppe, stellen Sie Themen zur Diskussion, veröffentlichen Sie Ihre Veranstaltungen, Nutzen Sie die Möglichkeit Fahrgemeinschaften zu Veranstaltungen zu bilden oder sich zu Events zu verabreden.
 
Die Administratoren legen großen Wert darauf, dass sich die Beiträge auf ansprechendem Niveau bewegen. Bitte halten Sie sich an die Verhaltensregeln und achten insbesondere bei eingestellten Bildern und Videos darauf, dass der Stil gewahrt bleibt. Vielen DANK!
Regionale Jagdnachrichten für Jäger und Freunde der Jagd in Franken

Regionale Jagdnachrichten für Jäger und Freunde der Jagd...

Jäger und Freunde der Jagd in Franken

 

Es sind keine Diskussionen vorhanden. Möchtest du nicht eine neue

EYERSHAUSEN Eyershäuser Jagdgenossen geben örtlichen Jägern den Vorzug

8.07.2021 Sehr gut besuchten die Grundholde der Eyershäuser...
Mehr anzeigen

Frankenwald Ein Luchs-Schnappschuss vom Auto aus

07.07.2021 Es ist eine kleine Sensation: Durch den Frankenwald streift wieder eine Raubkatze mit...
Mehr anzeigen

Frankenwald   Ein Luchs-Schnappschuss vom Auto aus<br /><br />07.07.2021  Es ist eine kleine Sensation: Durch den Frankenwald streift wieder eine Raubkatze mit den hübschen Pinselohren. Sie wurde zwischen Nordhalben und Tschirn gesichtet - an der Landesgrenze zu Thüringen (Saale-Orla-Kreis).<br /><br />Nordhalben - Es ist der Morgen des 22. Mai: Susanne und Marco Schmidt fahren gerade mit dem Auto auf der Frankenwaldhochstraße von Nordhalben in Richtung Tschirn, als sie plötzlich etwas im Gebüsch entdecken. Eine Katze? Dann müsste es eine ziemlich große Katze sein...<br /><br />https://www.np-coburg.de/inhalt.frankenwald-ein-luchs-schnappschuss-vom-auto-aus.47baa299-ccc6-49b6-92ee-442a4ed50bc7.html

Neues Projekt zur Wiederansiedlung
Luchse im Reichswald? Bund Naturschutz will 20 Tiere in Bayern aussetzen

NÜRNBERG - Während die Wölfe sich in...
Mehr anzeigen

Hans Meier aus Hilpoltstein folgt auf Franz-Josef Weber - Zwei Frauen im Vorstand

Jagdverband wählt neue Führung

HILPOLTSTEIN 27.06.2021...
Mehr anzeigen

Hans Meier aus Hilpoltstein folgt auf Franz-Josef Weber - Zwei Frauen im Vorstand  Jagdverband wählt neue FührungHILPOLTSTEIN  27.06.2021  Hilpoltstein - In Vereinen kommt es eher selten vor, dass bei Wahlen auf einen Schlag die komplette Führungsmannschaft ausgetauscht wird.Das war auch in der relativ kurzen Vereinsgeschichte der Kreisgruppe Roth-Hilpoltstein im Bayerischen Jagdverband (BJV) ein Novum. Neuer Vorsitzender ist Hans Meier aus Hilpoltstein. Zum Team gehören außerdem Stellvertreterin Alexandra Wolf (Heideck), Schatzmeisterin Daniela Graßl (Greding) und Schriftführer Johannes Baier (Hilpoltstein)."Damit ist auch der ursprüngliche Hintergedanke der bisherigen Vorstandschaft aufgegangen, einen kompletten Neuanfang zu wagen, die Vereinsspitze einer Verjüngungskur zu unterziehen und der Weiblichkeit in ihren eigenen Reihen künftig mehr Chancen einzuräumen", sagte der neue Vorsitzende Meier. Entweder aus Altersgründen oder aus persönlichen Gründen wollte sich keiner aus der alten Vorstandsriege mehr zur Wiederwahl stellen. https://www.donaukurier.de/lokales/hilpoltstein/Jagdverband-waehlt-neue-Fuehrung;art596,4788538

Forstbetrieb Fichtelberg geht unter die Burger-Brater

Der Forstbetrieb Fichtelberg hat sein drittes Kochbuch herausgebracht. Diesmal geht es um...
Mehr anzeigen

Forstbetrieb Fichtelberg geht unter die Burger-BraterDer Forstbetrieb Fichtelberg hat sein drittes Kochbuch herausgebracht. Diesmal geht es um Burger-Variationen mit Wildfleisch-Patties.„Scharfer Wolfi“, „Sehnsuchtsburger“ „Kräuterhexe“, „Fichtelwichtel“, „Hüftgold“ oder „Ziegenpeter": Burger mit Namen, die schon ein wenig verraten, was in ihnen steckt. Eines aber haben sie und weitere 25 ihrer Art in dem neuen Koch- und Lesebüchlein vom Forstbetrieb Fichtelberg gemeinsam: die Original Fichtelberger Wildburger-Patties, die nur aus reinem Reh- oder Rotwildfleisch hergestellt werden mit ein paar Tropfen Rapsöl, einer Spur Salz und Gewürzen.Aber warum ein Burger-Kochbuch? Eine Hackfleisch-Scheibe braten ist doch kinderleicht? „Ja. Aber hier geht es um die ‚Architektur‘“. Und da wird's richtig spannend, wie Forstbetriebsleiter Winfried Pfahler und sein Stellvertreter Martin Hertel bei der Vorstellung am Forstbetrieb informieren. Denn zwischen die Brötchenhälften kann man reinpacken, was Küche und Kühlschrank hergeben. Und das sei das Entscheidende.Viele Mitarbeiter als Köchehttps://www.onetz.de/oberpfalz/fichtelberg/forstbetrieb-fichtelberg-geht-burger-brater-id3263921.html

NÜDLINGEN 27.06.2021 Waldbegang Nüdlingen: Wie der Gemeindewald für den Klimawandel fit wird

Revierleiter Fabian Menzel erläuterte den Gemeinderäten...
Mehr anzeigen

NÜDLINGEN   27.06.2021   Waldbegang Nüdlingen: Wie der Gemeindewald für den Klimawandel fit wirdRevierleiter Fabian Menzel erläuterte den Gemeinderäten den Zustand des Gemeindewaldes. Bäume zu pflanzen, die Trockenheit vertragen, ist mit Blick auf den Klimawandel wichtig - aber aufwendig und teuer. Der Schaden durch Verbiss ist beträchtlich. In 400 Hektar Wald wird die Gemeinde künftig selbst jagen.Die deutsche Forstwirtschaft steht wegen des Klimawandels vor neuen Herausforderungen. Die waldbaulichen Maßnahmen der aktuellen Forstbetriebsplanung für die Gemeinde Nüdlingen und worauf sie in ihren gemeindlichen Jagdrevieren künftig achten muss, erläuterte Revierleiter Fabian Menzel, Geschäftsführer der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Rhön-Saale, den Nüdlinger Gemeinderäten am Samstag bei einer zweistündigen Waldbegehung.Insgesamt besitzt die Gemeinde Nüdlingen fast 930 Hektar Wald. Davon werden nach Auflösung einiger Pachtverträge seit April etwa 400 Hektar als Eigenjagdreviere genutzt. Die übrigen 530 Hektar sind als Gemeinschaftsjagdreviere weiterhin verpachtet. Nach Vorstellung der Jahresbetriebsplanung 2021 in der Gemeinderatssitzung am 6. April zeigte Revierleiter Fabian Menzel nun direkt vor Ort an Beispielen, wie es um den Nüdlinger Forst steht und was künftig zu tun ist.https://www.infranken.de/lk/bad-kissingen/waldbegang-nuedlingen-wie-der-gemeindewald-fuer-den-klimawandel-fit-wird-art-5232727

www.br.de/br-fernsehen/sendungen/frankenschau/kitz…

Bambi-Alarm: Kitz-Rettung in Franken | BR.de Im Juni liegen junge Rehkitze auf den Wiesen. Die Mähwerke der Bauern sind für sie eine tödliche Gefahr. Wenn die Landwirte im mittelfränkischen Landkreis Roth… www.br.de/br-fernsehen/sendungen/frankenschau/kitz-rettung-franken-100.html

Bayern: Fischotter bedroht Fischbestände in Teichen

Bislang waren Fischotter eher im Osten von Bayern zu finden. Doch nun erobern die gefräßigen...
Mehr anzeigen

Bayern: Fischotter bedroht Fischbestände in TeichenBislang waren Fischotter eher im Osten von Bayern zu finden. Doch nun erobern die gefräßigen Räuber auch den Westen – zum Unmut der Fischzüchter.In der Vergangenheit hat man Fischotter bejagt, weil sie schwere Fraßschäden in der Teichwirtschaft anrichteten – und das fast bis zur völligen Vernichtung. Nun haben sich die Bestände wieder erholt und drohen überhand zu nehmen. Deshalb braucht man dringend ein funktionierendes Ausgleichssystem aus Prävention und Entnahme. Wie der LFV Bayern berichtet, richten Fischotter jährlich etwa 1,1 Millionen Euro an Schäden an.Wie dringend das Problem ist, kommentierte Prof Dr.-Ing Albert Göttle, des Präsident des LFV Bayern: „Viele Fischzuchten sind deshalb in ihrer Existenz bedroht. Denn nicht nur gehen Fische für den Verkauf verloren. Viel dramatischer ist es, wenn die Laichfische getötet werden. Sie sind die Grundlage für die Zucht der kommenden Jahre und ihr Wert lässt sich kaum beziffern, geschweige denn durch Geld ersetzen.“Teichwirtschaften in Bayern leiden unter Fischotterhttps://www.blinker.de/angelmethoden/angeln-allgemein/news/bayern-fischotter-bedroht-fischbestaende-in-teichen/

„Bambipreis“ 2021 geht an die Stadt Wörth

Dank der Initiative von Doris Völker-Wamser nimmt die Kitzrettung im Landkreis weiter Fahrt auf...
Mehr anzeigen

„Bambipreis“ 2021 geht an die Stadt WörthDank der Initiative von Doris Völker-Wamser nimmt die Kitzrettung im Landkreis weiter Fahrt auf. Landwirtschaft, Jägerschaft, Schulen und Kitzretter-Teams nehmen gemeinsam ihre Verantwortung wahr und retten Kitze vor dem grausamen Tod im Mähwerk. Am 14.06.2021 zeichnete Landrat Jens Marco Scherf die Stadt Wörth als „kitzfreundlichste Gemeinde“ 2021 aus, die Sparkasse stellte ein Tablet für die Kitzretter-Drohne und Schilder bereit.Im Beisein von Schüler*innen der Grund- und Mittelschule Wörth, der Jägerschaft, der Land- und Forstwirtschaft, zahlreicher Kitzretter*innen, Doris Völker-Wamser und Bürgermeister Andreas Fath-Halbig wies der Landrat darauf hin, dass die Stadt Wörth schon sehr früh elektronische Rehkitzretter beschafft und diese – wie auch die Stadt Klingenberg – zur Verfügung gestellt habe. Die Geräte seien vor der Mahd verteilt worden, damit Ricken ihre Kitze aus der Wiese führen können. Das Ablaufen der Wiese bleibe den Kitzrettern nicht erspart, denn neugeborene Kitze hätten keinen Fluchtinstinkt.https://www.main-echo.de/unser-echo/gruppen/Landratsamt-Miltenberg;verein0,4048,B::bambipreis-2021-geht-an-die-stadt-woerth-art-7320674

23. Juni 2021 Artenschutz: Luchse sollen in ganz Bayern heimisch werden

Der Bund Naturschutz will Raubkatzen gezielt freilassen, um die Population...
Mehr anzeigen

STRAHLUNGEN
Kampf gegen den Borkenkäfer: Gemeinsames Handeln hilft in der Not

Die Bilder, die Nadelwälder abliefern, sind weiterhin erschreckend und lassen...
Mehr anzeigen

STRAHLUNGENKampf gegen den Borkenkäfer: Gemeinsames Handeln hilft in der NotDie Bilder, die Nadelwälder abliefern, sind weiterhin erschreckend und lassen manchen Waldbesitzer kapitulieren. Zu schnell hat der Borkenkäfer zugeschlagen und ganze Bestände vernichtet, so dass das Aufarbeiten des Schadholzes die Eigentümer vielfach überfordert. In Strahlungen haben sich nun unter der Regie des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie der Forstbetriebsgemeinschaft Fränkische Rhön und Grabfeld etwa 20 Betroffene zusammengetan und konnten sich so einen Unternehmer leisten, das das Holz aufarbeitet. Und am Ende können sie voraussichtlich auch noch ein paar Euro verdienen.https://www.mainpost.de/regional/rhoengrabfeld/kampf-gegen-den-borkenkaefer-gemeinsames-handeln-hilft-in-der-not-art-10619747

www.jagderleben.de/news/qualvoll-verendet-rehgeiss…

Qualvoll verendet: Rehgeiß von Hund gehetzt Eine Geiß wurde erst von einem Hund gehetzt und musste dann qualvoll verenden. Was mit den Kitzen geschieht ist ungewiss. Vergangenen Donnerstag hat Pia Bächmann… www.jagderleben.de/news/qualvoll-verendet-rehgeiss-hund-gehetzt-712770

19.06.2021 Beutezug in Zuchtteichen Abschuss von Ottern gefordert

Oberschleißheim - Weil immer mehr Fischotter in Zuchtteichen in Bayern auf...
Mehr anzeigen

Pressemitteilung Bayerns Agrarministerin Michaela Kaniber zufrieden mit Ergebnissen der Agrarministerkonferenz

(11. Juni 2021) München - Die...
Mehr anzeigen

Kitzrettung Oberfranken: Die wichtige Arbeit der Tierschützer!
Studiotalk mit der Vorsitzenden Britta Engelhardt

08.06.2021 Laut Schätzungen der...
Mehr anzeigen

Kitzrettung Oberfranken: Die wichtige Arbeit der Tierschützer!Studiotalk mit der Vorsitzenden Britta Engelhardt08.06.2021   Laut Schätzungen der deutschen Wildtierstiftung sterben jedes Jahr deutschlandweit rund 100.000 Rehkitze durch Mähwerke von landwirtschaftlichen Maschinen. Das Problem: Die Kitze verbringen ihre frühe Kindheit – in den Monaten von Mai bis Juni – im hohen Gras. Also genau in der Zeit, in der Landwirte häufig das erste Mal ihre Wiesen mähen. Um die Kitze vor den Mähwerken zu retten gibt es Menschen, die sich ehrenamtlich in dieser Sache engagieren, wie zum Beispiel die Kitzrettung Oberfranken. Über deren Arbeit sprechen wir im Studio mit Britta Engelhardt, der Vorsitzenden der Kitzrettung Oberfranken.https://www.tvo.de/mediathek/video/kitzrettung-oberfranken-die-wichtige-arbeit-der-tierschuetzer/

PRESSEINFORMATION
NürnbergMesse startet mit wildlife.fair neue Messe und Kongress für Jagd- und Naturbegeisterte

• Hochwertige...
Mehr anzeigen

Jagd
Rekord: 75.000 Jäger in Bayern

Forstministerin Kaniber meldet eine neue Höchstzahl an Jägern in Bayern.

Knapp 75.000 Menschen dürfen aktuell in...
Mehr anzeigen

Bayern: Kampf ums Muffelwild

2. Juni 2021 Nicht nur das Rotwild wird im Landkreis Kronach mit allen Mitteln verfolgt: Jetzt sollen auch fünf...
Mehr anzeigen

www.jagderleben.de/news/jaeger-rettet-schwerverlet…

Bayern Wald: Endlich wieder genug Wasser

Dank der teils überdurchschnittlichen Niederschläge in den vergangenen Monaten sind die Wasserdefizite in den...
Mehr anzeigen