Der Treffpunkt Jagd – Für Jäger und Jagdhundefreunde

Mehr Info
Hier treffen sich Jagdfreunde, Jagdscheinanwärter, Jungjäger, Jagdhundeführer, Revierpächter, Vereinsmitglieder…
 
Gründen Sie Ihre eigene Gruppe, stellen Sie Themen zur Diskussion, veröffentlichen Sie Ihre Veranstaltungen, Nutzen Sie die Möglichkeit Fahrgemeinschaften zu Veranstaltungen zu bilden oder sich zu Events zu verabreden.
 
Die Administratoren legen großen Wert darauf, dass sich die Beiträge auf ansprechendem Niveau bewegen. Bitte halten Sie sich an die Verhaltensregeln und achten insbesondere bei eingestellten Bildern und Videos darauf, dass der Stil gewahrt bleibt. Vielen DANK!
 Regionale Jagdnachrichten für Jäger und Freunde der Jagd in Brandenburg

Regionale Jagdnachrichten für Jäger und Freunde der Jagd...

Jäger und Freunde der Jagd in Brandenburg

 

Es sind keine Diskussionen vorhanden. Möchtest du nicht eine neue

JV Beeskow e.V.: Herbstschießen für Mitglieder
16 Oktober 2021

Jagdverband Beeskow e.V.

Herbstschießen für Mitglieder

Das diesjährige Herbstschießen für...
Mehr anzeigen

Hubertusmesse Müncheberg

6 November 2021

Die Jagdgesellschaft Müncheberg e.V. lädt alle interessierten Bürger zur Hubertusmesse in die...
Mehr anzeigen

Hubertusmesse des Jagdverband Lübben

07 November 2021, 14:00 Uhr in die evangelische Kirche nach Klosterfelde

Der Jagdverband Lübben e.V. & die...
Mehr anzeigen

Frankfurt (Oder) Schweinepest-Geschehen verlagert sich auf Frankfurts Westseite

Das Friedrich-Löffler-Institut hat in Frankfurt (Oder) bisher...
Mehr anzeigen

Frankfurt (Oder)  Schweinepest-Geschehen verlagert sich auf Frankfurts WestseiteDas Friedrich-Löffler-Institut hat in Frankfurt (Oder) bisher insgesamt 277 positive Fälle der Afrikanischen Schweinepest (ASP) nachgewiesen. Nach Angaben der Stadtverwaltung liege der Schwerpunkt des ASP-Geschehen derzeit im westlichen Teil Frankfurts - Hohenwalde, Lichtenberg, Rosengarten. Daher mahnt die Stadt, geltende Betretungsverbote unbedingt einzuhalten.Während östlich der B112 Wälder und offene Landschaften auf Wald- und Feldwegen inzwischen wieder betreten werden können, bleibt das Betretungsverbot westlich der B112 weiterhin bestehen.https://www.rbb24.de/studiofrankfurt/beitraege/2021/10/afrikanische-schweinepest-frankfurtoder.html

Landkreis Oder-Spree sucht Helfer für Fallwildsuche – Afrikanische Schweinepest

TIERE BRAUCHEN HILFE!
Der Landkreis Oder-Spree sucht dringend...
Mehr anzeigen

Mitgliederversammlung Jagd Verband Prenzlau e.V.

Am 09.10.2021 findet unsere aus dem Frühjahr verschobene Mitgliederversammlung statt.

Ort: Grünow,...
Mehr anzeigen

Einladung zum Jägertag 2021

Der Jägertag 2021 des Jagdverbandes Eberswalde findet am 07.Oktober 2021 mit Beginn 18.00 Uhr in der Gaststätte „ Oma’s...
Mehr anzeigen

Afrikanische Schweinepest Oder-Spree sucht Helfer für Suche nach toten Wildschweinen

Um die für Schweine tödliche Seuche einzudämmen, werden...
Mehr anzeigen

Große Teile des ASP-Zauns in der Uckermark gestohlen

In der Uckermark sind große Teile des Zauns gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP) gestohlen...
Mehr anzeigen

Neuer Geschäftsführer beim Landesjagdverband
4.Okt.2021

Mit Wirkung zum 15. Oktober 2021 übernimmt Kai Hamann die Geschäftsführung des...
Mehr anzeigen

Neuer Geschäftsführer beim Landesjagdverband4.Okt.2021Mit Wirkung zum 15. Oktober 2021 übernimmt Kai Hamann die Geschäftsführung des Landesjagdverbandes Brandenburg. Verband stellt sich neu auf.(Michendorf, 4.10.2021) Kai Hamann ist neuer Geschäftsführer des Landesjagdverbandes Brandenburg (LJVB). Der ausgebildete Förster übernimmt ab dem 15.10.2021 die Leitung der Geschäftsstelle in Michendorf. Bereits seit Ende 2020 unterstützt Hamann den LJVB im Bereich Kampagnen und Öffentlichkeitsarbeit. „Mit dieser Besetzung wollen wir den Verband neu aufstellen und vor allem moderner und digitaler werden. Das geht nur mit jungen Leuten“, sagt LJVB-Präsident Dr. Dirk-Henner Wellershoff.Der Landesjagdverband vertritt als anerkannte Vereinigung der Jägerinnen und Jäger 10.000 Mitglieder in Brandenburg. „Für mich als passionierter Jäger, Hundeführer und Jagdhornbläser ist es eine große Freude und Herausforderung, nun auch meinen beruflichen Alltag voll und ganz in den Dienst des Wildes und der Jagd zu stellen“, sagt der neue LJVB-Geschäftsführer Kai Hamann.https://www.ljv-brandenburg.de/neuer-geschaeftsfuehrer-beim-landesjagdverband/

Anhaltende Trockenheit in Teilen Brandenburgs bremst Kranich-Brutpaare aus

Angermünde - Beate Blahy steht an einem Feldrand in der Nähe von...
Mehr anzeigen

29.09.2021 Afrikanische Schweinepest: Erhöhung der Prämie für erlegte Wildschweine in ASP-Restriktionsgebieten

Ministerin Nonnemacher ruft zu...
Mehr anzeigen

Jäger erlegen weniger Schwarzwild: Weiter zu hoher Bestand

Brandenburger Jäger haben im Jagdjahr 2020/2021 weniger geschossen als im Rekordjahr...
Mehr anzeigen

Nationalpark-Chef kritisiert zweiten Schutzzaun gegen Schweinepest

Criewen - Ein zweiter Schutzzaun soll die weitere Ausbreitung der Afrikanischen...
Mehr anzeigen

Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest
Frankfurt (Oder) lockert Betretungsverbote in ASP-Gebieten

24.09.21 | 13:59 Uhr
Frankfurt (Oder)...
Mehr anzeigen

Zweiter Fall von Afrikanischer Schweinepest in der Uckermark

Bei einem verendeten Frischling war die Tierseuche nachgewiesen worden. Der Kreistag hat...
Mehr anzeigen

Pressemitteilung Nr. 230/2021,
Spree-Neiße: Ein Jahr lang im Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest
Afrikanische Schweinepest (ASP) im Landkreis...
Mehr anzeigen

Landkreis Uckermark
Erster Zaun gegen die Afrikanische Schweinepest ist fertiggestellt

13.09.21 | 14:41 Uhr
Die Gefahr eines Übergreifens der...
Mehr anzeigen

Brandenburg ASP: Nonnemacher fordert mehr Unterstützung vom Bund

Brandenburgs Verbraucherschutzministerin Nonnemacher ist enttäuscht, dass sich die...
Mehr anzeigen

Brandenburg ASP: Nonnemacher fordert mehr Unterstützung vom BundBrandenburgs Verbraucherschutzministerin Nonnemacher ist enttäuscht, dass sich die Bundesregierung so wenig an der ASP-Bekämpfung beteiligt. Auch der Schutzzaun sei mit Polen nicht machbar.Brandenburgs Verbraucherschutzministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) fordert im Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest im Land mehr Unterstützung durch den Bund.Seit dem vergangenen Jahr, als die Tierseuche zum ersten Mal bei einem Wildschwein in Brandenburg nachgewiesen worden war, habe man 40 Mio. € für deren Eindämmung bereitgestellt, sagte Nonnemacher am Freitag im Inforadio vom rbb.Das sei sehr viel für das Bundesland: "Wir sind ein bisschen enttäuscht, dass aus Berlin da nicht noch mehr Unterstützung kommt." Man brauche dringend ein Hilfsprogramm für die Schweinehalter, da Schweinefleisch aus Brandenburg durch die Tierseuche nur noch schwer zu vermarkten sei: "Und wir brauchen dringend Hilfe bei der Einzäunung von Bundesautobahnen, auch da wünschen wir uns mehr Unterstützung."https://www.topagrar.com/schwein/news/asp-nonnemacher-fordert-mehr-unterstuetzung-vom-bund-12682962.html

Reihenweise in den Ruin? Ein Jahr Afrikanische Schweinepest
Fr 10.09.2021
Die Folgen der Afrikanischen Schweinepest, ein Jahr nach dem Auftreten des...
Mehr anzeigen