Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

Jagdverpachtung Bayern

Im Landkreis Schwandorf verpachtet eine Jagdgenossenschaft eine Jagd mit 704 ha neu.
Submission: 8.2.2016
Notification
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Brandstiftungen und schwere Beschädigungen an Hochsitzen in der Region - Hochsitze angezündet: Wer hat die Jäger im Visier?

Buchenau. Seit mehreren Wochen zerstören unbekannte Täter jagdliche Einrichtungen in Revieren im Großraum Buchenau. Hochsitze werden umgestürzt, verbrannt und Teile zersägt. Dabei entsteht nicht nur großer Sachschaden – auch menschliches Leben kann dadurch gefährdet werden. Die Polizei ermittelt.

Notification
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Projekt "Baumjagd"

Mit dem Projekt "Baumjagd" sucht der der Schleswig-Holsteinischer Heimatbund alte oder Bäume mit einer Geschichte in Schleswig-Holstein:

 

Notification
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Das neue Jagdmagazin "Wilde Hunde"

Ab 7.1.2016 im Handel

Notification
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Begehungsschein Hessen

In Südhessen, im hessischen Ried an der Bergstraße, wird eine Jagdmöglichkeit angeboten. Es besteht die Möglichkeit zwischen Hegebeitrag und Revierarbeiten zu wählen.

Notification
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Schafe südlich von Lübtheen vom Wolf gerissen

In der Ortschaft Volzrade südlich von Lübtheen im Landkreis Ludwigslust-Parchim ist es am 27. Dezember zu einem Rissvorfall gekommen. Wie das Schweriner Landwirtschaftsministerium berichtete, wurden zehn Schafe getötet, sechs verletzt. Drei Schafe werden vermisst. Sie wurden höchstwahrscheinlich verschleppt.

Notification
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Hessen erfasst eingewanderte Arten zentral

Wiesbaden - Ob Götterbaum, Stinktierkohl, Waschbär oder Halsbandsittich: Eingewanderte Pflanzen- und Tierarten werden in Hessen über eine zentrale Meldestelle erfasst und beobachtet.

Notification
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Schweden: Jäger erschießt Bär in Notwehr

In der Nähe der Ortschaft Tärnsjö in der schwedischen Provinz Uppsala musste ein Jäger in einer Notwehrsituation einen Braubären aus drei Metern Entfernung erschießen

Notification
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Nochmal Schweden: Hunderte protestieren gegen Gerichtsurteil, das Wolfsjagd einschränkt

Hunderte Schweden haben sich einem Protestzug angeschlossen der von Torsby nach Karlstad vor den Sitz des Verwaltungsgerichts in der schwedischen Provinz Värmland führte. Gerichte hatte die vom schwedischen Parlament beschlossenen Wolfsjagden in zwei Provinzen des Landes untersagt, nur in einer dritten wurde sie genehmigt. Geklagt hatten Medienberichten zufolge drei Organisationen, darunter der schwedische Ableger des WWF. Geplant war der Abschuss von 46 Tieren, nun können nur 14 erlegt werden.

Notification
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Kommt 'ne Sau zum Glaser

Hört sich lustig an, ist es aber nicht. Ein Wildschwein hat am vergangenen Montag im Märkischen Kreis in einer Glaserei randaliert und eine Spur der Verwüstung hinterlassen.

Notification
Kommentar schreiben (0 Kommentare)