Der Treffpunkt Jagd – Für Jäger und Jagdhundefreunde

Mehr Info
Hier treffen sich Jagdfreunde, Jagdscheinanwärter, Jungjäger, Jagdhundeführer, Revierpächter, Vereinsmitglieder…
 
Gründen Sie Ihre eigene Gruppe, stellen Sie Themen zur Diskussion, veröffentlichen Sie Ihre Veranstaltungen, Nutzen Sie die Möglichkeit Fahrgemeinschaften zu Veranstaltungen zu bilden oder sich zu Events zu verabreden.
 
Die Administratoren legen großen Wert darauf, dass sich die Beiträge auf ansprechendem Niveau bewegen. Bitte halten Sie sich an die Verhaltensregeln und achten insbesondere bei eingestellten Bildern und Videos darauf, dass der Stil gewahrt bleibt. Vielen DANK!
Regionale Jagdnachrichten für Jäger und Freunde der Jagd in Nordrhein-Westfalen

Regionale Jagdnachrichten für Jäger und Freunde der Jagd...

Jäger und Freunde der Jagd in Nordrhein-Westfalen

 

Sassenberger Kinder begleiten Jäger auf den Hochsitz

Safari-Feeling in der Münsterlander Natur erleben
SassenbergRehwild auf dem Weg zum Rendezvous,...
Mehr anzeigen

Gemeinsame Vereinbarung zur Afrikanischen Schweinepest abgeschlossen
9. 8.2022

Ab sofort gelten für NRW zusätzliche Präventivmaßnahmen

Die...
Mehr anzeigen

Besserer Schutz für den Klimaschützer Wald
9. 8. 2022

Land stellt Konzept zur Vorbeugung und zur sicheren Bekämpfung von Waldbränden vor

Um die...
Mehr anzeigen

Begehungsschein Angebot Nordrhein-Westfalen, Landkreis Rhein-Sieg:

Biete ab sofort eine Jagdgelegenheit in Niederwildrevier mit SW (häufiges WW)...
Mehr anzeigen

Kitzrettung aus der Luft Tierschutz mit dem fliegenden Auge

Foto: Kupper (2)/dpa
Von Michael Kupper 07.08.22

Heddinghausen - Es ist noch früh am frühen...
Mehr anzeigen

Hegering lädt ein zum „Ansitz mit Kindern“

Die Natur mit des Jägers Augen sehen

Sassenberg Rehe, Hasen, vielleicht sogar einen Fuchs können Kinder...
Mehr anzeigen

Hegering lädt ein zum „Ansitz mit Kindern“Die Natur mit des Jägers Augen sehenSassenberg  Rehe, Hasen, vielleicht sogar einen Fuchs können Kinder beim Abendansitz mit den Sassenberger Jägern sehen. Dafür müssen sie still sitzen und etwas Glück haben.03.08.2022Still sitzen, ruhig zuhören, genau hinsehen – das ist nicht gerade das, was Kinder gerne tun. Beim Abendansitz mit den Sassenberger Jägern machen das die Kids aber freiwillig und haben Spaß dabei. Denn nur dann können sie mit Glück miterleben, wie Rehwild aus dem Schatten der Bäume austritt, Hasen über das Stoppelfeld hoppeln oder vielleicht sogar ein Fuchs am Ufer eines Baches entlang „schnürt“.Der Hegering Sassenberg lädt zum Abendansitz mit Kindern ein: Am Freitag (5. August) treffen sich die Jägerinnen und Jäger mit den Kindern um 17 Uhr am Schützenplatz in Sassenberg. Jeweils zwei Kids dürfen dann mit je einem von zehn Jägern ins Revier fahren. Platz ist also für 20 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren.Waffe bleibt im Schrankhttps://www.wn.de/muensterland/kreis-warendorf/sassenberg/die-natur-mit-des-jagers-augen-sehen-2607753

„Zu Hause bei Reh, Feldhase & Co“

Waldspieltage der Kolpingsfamilie

„Zu Hause bei Reh, Feldhase & Co“
OstbevernBesonders aufregend war der Ansitzabend zu...
Mehr anzeigen

„Zu Hause bei Reh, Feldhase & Co“Waldspieltage der Kolpingsfamilie„Zu Hause bei Reh, Feldhase & Co“OstbevernBesonders aufregend war der Ansitzabend zu dem die Waidmänner des Ostbeverner Hegerings die Kinder in die Jagdreviere mitgenommen haben. Denn vom Hochsitz aus gab es noch mal ein ganz anderes Bild von der Natur, die sie zuvor bei den Waldspieltagen der Kolpingsfamilie, schon entdeckt hatten. Von Anne Reinker4.08.2022Für die Natur, deren Vielfalt und Bedeutung zu sensibilisieren, das ist das Ziel der Waldspieltage. Zwanzig Mädchen und Jungen machten sich mit einigen Aktiven der Kolpingsfamilie – die die Aktion seit vielen Jahren veranstaltet – auf Entdeckungsreise durch den Loburger Wald. Ebenfalls seit langer Zeit ist Theresia Lietmann dabei. Die Waldpädagogin leitet regelmäßig die Forschungstour für die Kleinen. Mit dabei war auch wieder der hiesige Hegering, dessen Mitglieder die Sieben- bis Zwölfjährigen zum Abschluss mit „auf die Pirsch“ nahmen.https://www.wn.de/muensterland/kreis-warendorf/ostbevern/zu-hause-bei-reh-feldhase-and-co-2608589

Füchtorfer Ferienspieltage

Jagdliche Erlebnisse inmitten der Natur

FüchtorfManchmal muss man in der Natur einfach mucksmäuschenstill unterwegs sein – das...
Mehr anzeigen

Füchtorfer FerienspieltageJagdliche Erlebnisse inmitten der NaturFüchtorfManchmal muss man in der Natur einfach mucksmäuschenstill unterwegs sein – das begriffen die Kinder sehr schnell, die mit dem Füchtorfer Hegering im Rahmen der Ferienspieltage die Natur mal von ihrer abenteuerlichen Seite erleben durften. Mittwoch, 03.08.2022Einen ebenso lehrreichen wie spannenden Abend verbrachten in der vergangenen Woche rund 30 Kinder im Wald rund um Haus Harkotten. Der Füchtorfer Hegering setzte nach der Corona-Pause sein Angebot im Rahmen der Ferienspieltage fort und brachte dabei den Mädchen und Jungen die heimische Natur näher.Zwei Gruppen wurden gebildet.Nach der Begrüßung durch Jagdhornbläser wurden zwei Gruppen gebildet. Die erste wurde von einigen Jägern zum sogenannten Abendansitz mitgenommen. Mit ein wenig Geduld und entsprechend ruhiges Verhalten vorausgesetzt, entdeckten die Kinder viele Tiere. Bei ihrer Rückkehr berichteten sie nach rund zweistündigem Aufenthalt in der Natur unter anderem von einem erblickten Rehbock, einem Rehkitz, sechs weiteren Rehen, vier Gänsen, fünf Hasen und weiterem Wild. Diese besondere abendliche Tour hatte sich gelohnt. https://www.wn.de/muensterland/kreis-warendorf/sassenberg/jagdliche-erlebnisse-inmitten-der-natur-2608306

1. August 2022
Christine Schönsteiner aus Wesel

NATUR
Fischotter kommen zurück an den Niederrhein

Interessantes zum Thema Fischotter und seine Rückkehr an...
Mehr anzeigen

Jagdverpachtung Rheinland-Pfalz, Landkreis Cochem-Zell:

Die Jagdgenossenschaft Masburg, Landkreis Cochem-Zell, verpachtet zum 01.04.2023 ihren...
Mehr anzeigen

Halver
Hilfe für Eulen im MK: Kinder und Hegering bauen Nistkästen
28.07.2022
Von: Sarah Lorencic

In der Ferienbetreuung der Lindenhofschule wurden am Dienstag...
Mehr anzeigen

HalverHilfe für Eulen im MK: Kinder und Hegering bauen Nistkästen 28.07.2022Von: Sarah LorencicIn der Ferienbetreuung der Lindenhofschule wurden am Dienstag in Kooperation mit dem Hegering Halver Nistkästen für Eulen gebaut, die in Halver vorkommen. Speziell für Wald- und Steinkauz haben die Kinder Kästen zusammengestelltJeder kann etwas gegen die Auswirkungen des Klimawandels tun. In dieser Grundschule haben die Kinder etwas für die Eulen in der Region gebaut. Und Sie können das auch.Halver – Es ist ein Angebot von vielen in der Ferienbetreuung der Offenen Ganztagsschule (OGS) der Lindenhofschule, aber das absolute Highlight, wie Leiterin Renate Weiß sagt. Gemeinsam mit dem Hegering Halver wurden am Dienstag Nistkästen für zwei Eulenarten, Wald- und Steinkauz, gebaut. Thomas Bette und Kristian Filling haben einen Tag investiert, um mit den Schülerinnen und Schülern für die Tiere in den hiesigen Wälder etwas zu tun.Dass das Projekt gemeinsam mit Schülern umgesetzt wurde, kommt nicht von ungefähr. Denn ein Umweltbewusstsein, sagt Baumpfleger und Jäger Thomas Bette, sollte man direkt bei Kindern aufbauen, „so lange es noch geht“. Die Einbeziehung von Kindern sei ihm daher sehr wichtig. Ganz nebenbei macht es den Kindern Spaß, zu bauen und einmal selbst den Akkuschrauber in der Hand zu halten. „Wir basteln häufig“, sagt Renate Weiß. „Aber das ist mal etwas anderes.“ Bei der OGS-Leiterin stieß Thomas Bette mit seiner Idee sofort auf großes Interesse, was ihn sehr freute. Er könnte sich noch weitere Projekte vorstellen.https://www.come-on.de/volmetal/halver/hilfe-fuer-eulen-im-mk-kinder-und-hegering-bauen-nistkaesten-91690508.html

27.7.2022

Kitzrettung mit Drohnen – Retter gesucht

Schnell ist ein Kitz im Feld übersehen. In den letzten zwei Jahren konnten durch den Einsatz von...
Mehr anzeigen

Helferparty für Tierschützer nach erfolgreicher Kitzrettung
Jagdpächter sagen Dankeschön
Olpe, 24.07.2022

Von Sigrid Mynar

Oberveischede. Es passte...
Mehr anzeigen

Helferparty für Tierschützer nach erfolgreicher KitzrettungJagdpächter sagen DankeschönOlpe, 24.07.2022Von Sigrid MynarOberveischede. Es passte alles am Samstagabend, 23. Juli, als sich Michael Hinz, Reinhold Schröder und Dr. Jost Weiper bei den Helferinnen und Helfern für die Aktion „Kitzrettung“ bedankten. Die drei Männer vertreten die beiden Jagdreviere links und rechts der Bundesstraße 55 im Raum Oberveischede/Tecklinghausen.Als Ort für ihre Einladung hatten sie eine beschauliche Scheune inmitten von Wiesen und Wäldern mit Blick auf ihre Jagdreviere gewählt. Und der kitschig-schöne Sonnenuntergang an diesem Abend und die sommerlichen Temperaturen waren die perfekte Kulisse für ihre Gäste, die sich für Tier-, Natur- und Landschaftsschutz einsetzen.Die Gäste waren Landwirte, Jäger und mehr als zehn Privatpersonen, die von den Jagdpächtern bewirtet wurden.Und Michael Hinz betonte noch einmal, wie wichtig Initiativen wie die in Oberveischede sind: Jedes Jahr werden Rehkitze bei Mäharbeiten im Frühjahr verletzt oder getötet, weil sie von den Ricken in Wiesen und Grünflächen abgelegt werden. Sie haben keinen Fluchtinstinkt und ducken sich bei Gefahr durch anrückendes Mähwerk.Drohnen mit Wärmebildkameras sind nur bedingt geeignethttps://www.lokalplus.nrw/olpe/helferparty-fuer-tierschuetzer-nach-erfolgreicher-kitzrettung-73541

WOLFSGEBIET SCHERMBECK - Zwei Schafe gerissen – Gahlener Wolfsforum: Es war wieder der Wolf

Im Wolfsgebiet Schermbeck gibt es eine Woche nach dem...
Mehr anzeigen

19. Juli 2022,
VERBOTSPETITION FÜR SCHLIEFENANLAGEN IN NRW WÄCHST

Teckelverein Dortmund lässt weiter vier Füchse leiden

Auf dem Vereinsgelände des...
Mehr anzeigen

Rettungsaktion in Rhein Berg: Drohnen bewahren 120 Rehkitze vor dem Tod

Rettungsaktion Drohnen bewahren Rehkitze in Rhein-Berg vor der Mähmaschine
...
Mehr anzeigen

Rettungsaktion in Rhein Berg: Drohnen bewahren 120 Rehkitze vor dem TodRettungsaktion Drohnen bewahren Rehkitze in Rhein-Berg vor der MähmaschineVon Stephanie Peine 17.07.22Rhein-Berg -Die Wochen der Heuernte sind für Rehkitze eine lebensgefährliche Zeit. Wenn die riesigen Mähmaschinen mit ihrem tödlichen Schneidwerkzeug durch das hohe Gras fahren, dann könnte nur die schnelle Flucht retten. Doch Mähmaschinen sind der Evolution unbekannt und so setzen die Tierbabys auf einen archaischen Reflex: Sie versuchen sich still weg zu ducken, bis die Gefahr vorüber ist.Das half in der Vergangenheit und macht auch heute noch gegen Fressfeinde Sinn, weil die Kitze zu ihrem Schutz keinen Eigengeruch verströmen, so dass selbst ein Hund sie nicht aufspüren kann. Bei modernen Mähmaschinen klappt das nicht. „Die Erntemaschinen sind zehn Meter breit oder mehr – da hat der Fahrer nicht den Hauch einer Chance zu sehen, ob da was im Gras liegt“, bedauert Ralf Huckriede von der Kreisjägerschaft Rhein-Berg. Und so sterben viele Kitze einen grausamen Tod in den Messern oder werden brutal verstümmelt.Helfer setzen auf DrohnenUm diese Tragödien auf den Wiesen so gut wie möglich zu verhindern, werden immer mehr Menschen aktiv. Lange gab es nur die Möglichkeit, in Gruppen vor dem Mäher herzugehen, um zu prüfen, ob die Maschine freie Bahn hat oder die Wiesen durch Flattertücher oder Raubtiergeruch für Rehe unattraktiv zu machen. Mit mäßigem Erfolg.In jüngster Zeit profitieren die Helfer immer stärker von modernen Drohnen. „Sie bringt die größte Sicherheit“, so Huckriede. Ausgestattet mit Wärmebildkameras spüren sie systematisch aus der Luft Tierbabys auf und leiten die Retter zum Fundort.https://www.rundschau-online.de/region/rhein-berg/rettungsaktion-drohnen-bewahren-rehkitze-in-rhein-berg-vor-der-maehmaschine-39810488?cb=1658055660766&

Ferienspaß in Radevormwald:
Waldbewohner bekommen Besuch
14.7.2022

Jägerin Denise Wilms ist mit der siebenjährigen Eleonora auf einem Hochsitz bei...
Mehr anzeigen

Ferienspaß in Radevormwald:Waldbewohner bekommen Besuch14.7.2022 Jägerin Denise Wilms ist mit der siebenjährigen Eleonora auf einem Hochsitz bei Remlingrade. Im Rahmen des Ferienspaßes konnten Kinder Tiere beobachten.  Radevormwald Im Rahmen des Ferienspaß-Programms waren rund 20 Kinder mit Jägerinnen und Jäger auf den Hochsitzen in den Jagdbezirken unterwegs, um gemeinsam Tiere des Waldes zu beobachten.Von Wolfgang WeitzdörferEs herrscht viel Betrieb am Parkplatz hinter dem Rathaus. Es ist Mittwochabend, noch ist es schwül-warm, gleich werden ein paar Tropfen vom grauen Himmel fallen. Viele Kinder sind da, aufgeregtes Gemurmel. Dazu sehr viele Erwachsene, zum großen Teil in grüner Kleidung und mit Hunden an der Leine. Plötzlich erklingen Jagdhörner, Claudia Möllney vom Hegering Radevormwald erklärt: „Jetzt werden die Jäger herbeigerufen, das ist das Aufbruchssignal.“ Das merken auch die Hunde, die unruhig werden, manche winseln – nur nicht der große Hund, den Claudia Möllney an der Leine hat. „Er ist schon alt und hört nicht mehr so gut“, sagt sie und schmunzelt. Trotzdem will er natürlich dabei sein.https://rp-online.de/nrw/staedte/radevormwald/radevormwald-kinder-gehen-auf-die-pirsch_aid-72806583

Wolf riss Schafe und Ziege in Östrich

Jul 14, 2022

Lange war es ruhig um den Wolf im Schermbecker Wolfsgebiet. Nun scheint er für einen Angriff auf...
Mehr anzeigen

24 Jungjäger bestehen das grüne Abitur
Jägerprüfung im Kreis Olpe

Kreis Olpe, 14.07.2022

Olpe. Das Interesse an der Jagd ist ungebrochen. So konnten...
Mehr anzeigen

Neue Wolfsnachweise im Kreis Borken
12. Juli 2022
IM ORIGINAL
Wolfsrüde GW2347m erneut in der Hohen Mark nachgewiesen.

Ein männlicher Wolf mit der...
Mehr anzeigen