Der Treffpunkt Jagd – Für Jäger und Jagdhundefreunde

Mehr Info
Hier treffen sich Jagdfreunde, Jagdscheinanwärter, Jungjäger, Jagdhundeführer, Revierpächter, Vereinsmitglieder…
 
Gründen Sie Ihre eigene Gruppe, stellen Sie Themen zur Diskussion, veröffentlichen Sie Ihre Veranstaltungen, Nutzen Sie die Möglichkeit Fahrgemeinschaften zu Veranstaltungen zu bilden oder sich zu Events zu verabreden.
 
Die Administratoren legen großen Wert darauf, dass sich die Beiträge auf ansprechendem Niveau bewegen. Bitte halten Sie sich an die Verhaltensregeln und achten insbesondere bei eingestellten Bildern und Videos darauf, dass der Stil gewahrt bleibt. Vielen DANK!
 Regionale Jagdnachrichten für Jäger und Freunde der Jagd in Sachsen-Anhalt

Regionale Jagdnachrichten für Jäger und Freunde der Jagd...

Jäger und Freunde der Jagd in Sachsen-Anhalt

 

Es sind keine Diskussionen vorhanden. Möchtest du nicht eine neue

Begehungsschein Angebot Sachsen-Anhalt, Altmarkkreis:

Biete großzügige Jagdmöglichkeit in einem größeren Jagdrevier mit Dam-, Schwarz- und Rehwild...
Mehr anzeigen

SACHSEN-ANHALT
Elch trabt bei Magdeburg an einer Straße entlang

16.09.2021, 10:18 Uhr
Bei Magdeburg ist ein Elch entdeckt worden. In Sachsen-Anhalt...
Mehr anzeigen

Jungjäger im 2. JJ und sucht einen BGS in Merseburg und Umkreis bis 75km

www.deutsches-jagdportal.de/portal/index.php/klein…

JAGDRECHT GEFORDERT Schäfer aus Groß Garz verzweifelt: Wolf reißt bei Seehausen elf Tiere in drei Tagen

Der letzte Wolfsriss war am Montag. Klaus...
Mehr anzeigen

JAGDRECHT GEFORDERT   Schäfer aus Groß Garz verzweifelt: Wolf reißt bei Seehausen elf Tiere in drei TagenDer letzte Wolfsriss war am Montag. Klaus Hildebrandt (58), Schäfer aus Groß Garz, müsste aus wirtschaftlicher Sicht eigentlich alles hinschmeißen. 300 Schafe habe ihm der streng geschützte Wolf schon genommen. Das Raubtier gehört endlich ins Jagdrecht, sagen auch VG-Bürgermeister Rüdiger Kloth (Freie Wähler) und Horst Sandmann von der Wasserwacht.Wanzer - Wenn die Schafe, die er findet, wenigstens alle tot wären. Aber das seien sie bei Leibe nicht. Zum Beweis zeigt Schäfer Klaus Hildebrandt (58) gestern Vormittag auf dem Elbdeich an der Hohen Garbe Wanzer ein Video auf seinem Handy. Ein ausgewachsenes Schaf versucht zu laufen, aber die Hinterläufe sind offen gebrochen und stehen unnatürlich ab. Der Betrachter wendet sich automatisch ab. „Ich bin echt kein Weichei, aber das möchtest du nicht sehen“, sagt Hildebrandt, der einmal mehr auf schreckliche Tage zurückblickt.https://www.volksstimme.de/lokal/osterburg/schafer-aus-gross-garz-verzweifelt-wolf-reisst-bei-seehausen-elf-tiere-in-drei-tagen-3240345?reduced=true

JAGD Der Ballenstedter Schlosshof präsentiert sich in Grün

Warum die Ausstellung „Der Anhaltische Harzwald im Wandel der Zeiten“ im Ballenstedter...
Mehr anzeigen

JAGD   Der Ballenstedter Schlosshof präsentiert sich in GrünWarum die Ausstellung „Der Anhaltische Harzwald im Wandel der Zeiten“ im Ballenstedter Schloss künftig noch mehr Besucher anziehen wird.Von Uwe Kraus  05.09.2021Ballenstedt/MZ - Zur Eröffnung der erweiterten Ausstellung „Der Anhaltische Harzwald im Wandel der Zeiten“ im Nordflügel des Ballenstedter Schlosses gibt sich fast alles die Ehre, was in Jagd und Hege im weiten Umkreis Rang und Namen hat. „Grün hat nichts mit Parteizugehörigkeit zu tun, die echten Grünen sind die Forstwirte, Jäger und Landwirte“, stellt der Vorsitzende der heimischen Jagdgenossenschaft, Karl-Friedrich Kaufmann, unter beifälligem Nicken der Anwesenden fest. Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer, Hartmut Meyer, gehört ebenso zu den Gästen wie der Vize-Landesjägermeister, Dr. Holger Piegert, der Kreisjägermeister und Muffelwildexperte aus Thale, und viele engagierte Jagdgenossen.https://www.mz.de/mitteldeutschland/landkreis-harz/der-ballenstedter-schlosshof-prasentiert-sich-in-grun-3232492

www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/wolf-populat…

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/wolf-population-herdenschutz100.html

www.jagderleben.de/news/obwohl-jaeger-patrouillier…

Der Drückjagdveranstalter Jagderlebnis hat noch einige Drückjagdtrmine frei.

Liebe Jagdgäste,

wir freuen uns, Ihnen auch in diesem Jahr wieder...
Mehr anzeigen

Der Drückjagdveranstalter Jagderlebnis hat noch einige Drückjagdtrmine frei.Liebe Jagdgäste, wir freuen uns, Ihnen auch in diesem Jahr wieder verschiedenen Jagdangebote, ein- oder mehrtägig, unterbreiten zu können. Sollten Sie Interesse an einer Jagdteilnahme haben, melden Sie sich einfach bei uns. Wir senden Ihnen dann gerne alle weiteren Informationen zu.Bitte bachten Sie, dass die Anzahl der Plätze begrenzt ist und nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden können.Beste Grüße und WaidmannsheilIhr Jagderlebnis Teamhttp://www.jagd-erlebnis.de/index.php/drueckjagden.html

Aktion gegen Rehkitz-Tod: Kreisbauernverband Altmark-Landwirten dankbar

„Retter ohne Star-Allüren“

Stendal – Der Kreisbauernverband Stendal hat den Einsatz...
Mehr anzeigen

Verein „Wildtierretter“ spürt mit Drohne junge Rehe (Kitze) auf, Helfer retten sie in Barby, Montplaisir und Glinde

Um die Gefahr der Tötung von...
Mehr anzeigen

Privatier, der seit dem 16. Lebensjahr Jäger ist und aus einer alten Jägerfamilie stammt, sucht entgeltliche Jagdmöglichkeit, Mitpacht oder... Mehr anzeigen

Privatier, der seit dem 16. Lebensjahr Jäger ist und aus einer alten Jägerfamilie stammt, sucht entgeltliche Jagdmöglichkeit, Mitpacht oder Pachtübernahme im östl. LK Lüchow-Dannenberg oder westl. Altmarkkreishttps://www.deutsches-jagdportal.de/portal/index.php/kleinanzeigenmarkt/ad/jagdpacht-mitpacht,21/privatier-der-seit-dem-16-lebensjahr-jaeger-ist-und-aus-einer-alten-jaegerfamilie-stammt-sucht-entgeltliche-jagdmoeglichkeit-mitpacht-oder-pachtuebernahme-im-oestl-lk-luechow-dannenberg-oder-westl-altmarkkreis,1175

www.jagderleben.de/news/storch-unbekannten-beschos…

Wolf: Drei illegale Abschüsse in Sachsen-Anhalt

Kathrin Führes

08.06.2021 In Sachsen-Anhalt kamen seit April sechs Wölfe zu Tode. Drei davon wurden...
Mehr anzeigen

www.natuerlich-jagd.de/news/illegale-wolfstoetunge…

Illegale Wolfstötungen in Sachsen-Anhalt Seit April 2021 wurden sechs Wölfe gemeldet, die tot oder schwer verletzt aufgefunden wurden. In drei Fällen war die Todesursache illegaler Beschuss. www.natuerlich-jagd.de/news/illegale-wolfstoetungen-in-sachsen-anhalt.html

DER WALD
Forstbetriebsgemeinschaft: Gegen große Kosten für kleinen Wald
Die altmärkischen Privatwaldbesitzer sind meist in...
Mehr anzeigen

DER WALDForstbetriebsgemeinschaft: Gegen große Kosten für kleinen WaldDie altmärkischen Privatwaldbesitzer sind meist in Forstbetriebsgemeinschaften organisiert. Um deren Sinn und Zweck geht es im letzten Teil der Serie „Der Wald“.Von Stefanie Brandt31.05.2021, Letzlingen - „Gemeinsam sind wir stark“ – dieses Motto gilt auch für Waldbesitzer. In Sachsen-Anhalt gibt es 141 Forstbetriebsgemeinschaften (FBG) mit circa 20 000 Mitgliedern, die zusammen rund 100 000 Hektar Fläche ihr Eigen nennen. Zehn Betreuungsforstämter mit angestellten Revierförstern stehen bereit, um sich um deren Anliegen zu kümmern. Unterstellt sind sie dem Landeszentrum Wald. Dabei ist im Regelfall jeder FBG ein Revier und damit ein Förster zugeteilt.https://www.volksstimme.de/lokal/gardelegen/forstbetriebsgemeinschaft-gegen-grosse-kosten-fur-kleinen-wald-3178222

www.natuerlich-jagd.de/news/herdenschutz-in-sachse…

Herdenschutz in Sachsen-Anhalt verbessert Jetzt auch Förderung des Unterhalts für Hunde und Zäune zum Schutz von Nutztieren auf der Weide vor Übergriffen durch den Wolf. Bis zu 1.230 Euro… www.natuerlich-jagd.de/news/herdenschutz-in-sachsen-anhalt-verbessert.html

Waldbesitzer werfen Dalbert Versagen vor

Bearbeitet von Marc Kubatta-Große

26. Mai 2021 Der Waldbesitzerverband Sachsen-Anhalt wirft der...
Mehr anzeigen

TIERSCHUTZ IN ZWEI LANDKREISEN Hilfe kommt jetzt auch aus der Luft

Landwirte und Jäger setzen immer häufiger Drohnen zur Kitzrettung ein. Warum die...
Mehr anzeigen

TIERSCHUTZ IN ZWEI LANDKREISEN   Hilfe kommt jetzt auch aus der LuftLandwirte und Jäger setzen immer häufiger Drohnen zur Kitzrettung ein. Warum die Technik eine hohe Erfolgsquote verspricht.Von Detlef Valtink17.05.2021   Bernburg - Für Jäger und Landwirte gibt es in den nächsten Wochen viel zu tun. Auf den Wiesen steht die erste Mahd bevor und damit entstehen für das Rehwild in den Kulturlandschaften im Salzlandkreis nicht zu unterschätzende Gefahren. Denn das Rehwild, welches zu den häufigsten Wildarten in der Region gehört, befindet sich mitten in der Setzzeit. Das bedeutet: Die Ricken gebären in der Regel im Mai und Juni ein bis zwei Kitze und bevorzugen für die Kinderstube besonders Wiesen in Waldnähe. Die Kitze werden von der Ricke nur zum Säugen und Reinigen aufgesucht, ansonsten liegen sie gut versteckt im hohen Gras. In den ersten zwei Wochen hat der Nachwuchs keinerlei Fluchtinstinkt. Erst später sind sie in der Lage, bei Gefahr zu flüchten. Und häufig passiert es, dass die Kitze vor den Mähmaschinen verstümmelt oder getötet werden.https://www.mz.de/mitteldeutschland/salzlandkreis/hilfe-kommt-jetzt-auch-aus-der-luft-3171321

Ich biete Begehungsschein in einem wunderschönen Revier in Sachsen Anhalt (Dessau)

www.deutsches-jagdportal.de/hunting_db/mapanbitene…

Der Wolf im altmärkischen Wald: Mufflons sind eine leichte Beute

Wildschwein, Wolf und Co: Teil zwei der Wald-Serie der Volksstimme ist den Tieren...
Mehr anzeigen

Der Wolf im altmärkischen Wald: Mufflons sind eine leichte BeuteWildschwein, Wolf und Co: Teil zwei der Wald-Serie der Volksstimme ist den Tieren der altmärkischen Wälder gewidmet, die eine wichtige Rolle im Ökosystem einnehmen.Von Stefanie Brandt03.05.2021    Gardelegen. Ein weißes Hinterteil, das schnell, in großen Sätzen den Weg kreuzt und auch schon wieder verschwunden ist, bevor man es richtig erkannt hat - so sehen wohl die meisten Begegnungen von Spaziergängern mit Wildtieren im Wald aus. Der weiße Po, der Spiegel, gehört zum Rehwild, das in der hiesigen Region häufig vorkommt. Bei anderen Wildbeständen gab es in den vergangenen Jahren Veränderungen im Bestand.Glück muss man haben, wenn man das Rot- oder das Damwild mit seinen großen Schaufeln sehen will, denn beide sind nicht mehr flächig verbreitet. Rothirsche sind vor allem noch in der Colbitz-Letzlinger-Heide und Damhirsche im Klötzer Forst zu finden. Mit einer Kopf-Rumpf-Länge bis über zwei Meter und einer Schulterhöhe bis 1,50 Meter zählen die Rothirsche zu den Riesen im Wald.https://www.volksstimme.de/lokal/gardelegen/der-wolf-im-altmarkischen-wald-mufflons-sind-eine-leichte-beute-3165963