Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

Gefährliche Riesen-Zecken haben in Deutschland überwintert

Sie können Menschen wittern und sie über größere Distanz verfolgen: Hyalomma-Zecken haben den deutschen Winter überlebt.

Stuttgart. Zugvögel sollen die gefährliche Hyalomma-Zecke nach Deutschland gebracht haben. So verlauteten Wissenschaftler im vergangenen Jahr, als die tropische Zecke zum ersten Mal in Deutschland nachgewiesen wurde. In zwei Bundesländern wurde die tropische Zeckenart bereits nachgewiesen.
Erstmals konnten in Deutschland die Zecke überwintern. Die spinnenartigen Riesenzecken, die eigentlich aus Afrika und Südeuropa stammen, werden bis zu zwei Zentimeter groß, können Menschen wittern und Dutzende Meter weit verfolgen. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Deutscher Jagdverband: Dr. Volker Böhning neuer DJV-Präsident

Der Deutsche Jagdverband hat einen neuen Präsidenten: Dr. Volker Böhning wurde von den Delegierten heute an die Spitze gewählt.

Im Zuge des Bundesjägertags wurde heute ein neuer Präsident des Deutschen Jagdverbands gewählt. Hartwig Fischer, der das Amt acht Jahre innehatte, trat zur Wahl nicht mehr an. Einstimmig wählten die Delegierten der 15 Landesjagdverbände Dr. Volker Böhning als neuen Präsidenten. Böhning war bislang Präsident des Landesjagdverbands Mecklenburg-Vorpommern und Vizepräsident des DJV. Hartwig Fischer wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt. Als Vizepräsidenten wurden Helmut Dammann-Tamke von der LJN Niedersachsen, Wolfgang Heins vom LJV Schleswig-Holstein, Ralph Müller-Schallenberg vom LJV Nordrhein-Westfalen und Dr. Dirk Wellershoff vom LJV Brandenburg gewählt.

Diese Ziele will Dr. Volker Böhning in Angriff nehmen (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Jagdverpachtung Niederösterreich (Bezirk Wiener Neustadt Land)

Genossenschaftsjagd zu ver­geben, Reh- und Rotwild, 479?ha, in ­Gutenstein/NÖ  (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Begehungsschein Angebot Nordrhein-Westfalen (Landkreis Höxter)

Begehungsschein in einem Niederwildrevier abzugeben (Kreis Hx) (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Der Luchs und die Jäger

Der Luchs gedeiht gut in Deutschland. Trotzdem muss das Tier für Jägerbashing herhalten - obwohl Jäger nur in seltenen Einzelfällen an illegalen Luchsabschüssen beteiligt sind.

„Vor allem durch die Zerschneidung von Lebensräumen und durch illegale Tötungen ist die Art hierzulande nach wie vor stark gefährdet“, sagt Beate Jessel, Präsidentin im Bundesamt für Naturschutz. Da denkt der interessierte Laie wohl erst mal an die Jäger.

Wahr ist: Demnächst steht im bayerischen Cham ein Jäger unter dem Verdacht vor Gericht, dass er vier Luchse auf dem Gewissen hat. Unerwähnt bleibt hingegen meist, dass enorme Pelzpreise auch Nicht-Jäger in Versuchung bringen. Und, dass Jäger an vielen Luchs-Projekten beteiligt sind und die Wiederansiedlung begrüßen.

Dass sich die Luchsbestände gut entwickeln, ist hingegen ebenso wenig umstritten wie die Tatsache, dass – im Gegensatz zum Wolf – ganz offiziell mit Auswilderungen nachgeholfen wird. Und dass regional enormer Aufwand zum Beispiel mit dem Bau von Wildbrücken betrieben wird. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Dr. Volker Böhning ist neuer DJV-Präsident

Auf dem Bundesjägertag am 7. Juni haben die rund 250 Delegierten einstimming Dr. Volker Böhning zum neuen Präsidenten des Deutschen Jagdverbandes gewählt. Er ist seit 2002 Präsident des Landesjagdverbandes Mecklenburg-Vorpommern und folgt auf Hartwig Fischer, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für dieses Amt kandidierte. Ebenfalls einstimmig entschieden sich die Delegierten für Helmut Dammann-Tamke (Landesjägerschaft Niedersachsen), Wolfgang Heins (LJV Schleswig-Holstein) und Ralph Müller-Schallenberg (LJV Nordrhein-Westfalen) als Vizepräsidenten. Mit elf Gegenstimmen wurde Dr. Dirk Wellershoff (LJV Brandenburg) zum vierten Vizepräsidenten gewählt. Kurt-Alexander Michael (LJV Rheinland-Pfalz) wurde einstimmig in seinem Amt als Schatzmeister des DJV bestätigt. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Klöckner will Bundesjagdgesetz novellieren

Bundesjagdministerin Julia Klöckner (CDU) hat auf dem diesjährigen Bundesjägertag in Berlin eine Novelle des Bundesjagdgesetzes noch in diesem Jahr angekündigt. Noch im Juni soll ein Kabinettentwurf in die Ressortabstimmung und die Verbändeanhörung gehen.   (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Sprunghaft ansteigende Hantavirus-Infektionen befürchtet

Berlin - Wo sich Rötelmäuse wohlfühlen, lauert womöglich auch der Erreger: In diesem Jahr könnten laut Experten in bestimmten Gebieten Deutschlands wieder überdurchschnittlich viele Menschen am Hantavirus erkranken.

«2019 ist ganz deutlich ein Ausbruchsjahr», sagte Mirko Faber, Wissenschaftler am Robert Koch-Institut in Berlin (RKI), auf dpa-Anfrage. Seit Januar wurden dem Institut gut 460 Fälle gemeldet.
Besonders betroffen sind Faber zufolge die Schwäbische Alb, die Räume Stuttgart und Osnabrück, Unterfranken, der Bayerische Wald, der Osten Hessens, der Westen Thüringens und das Münsterland.
Der aktuelle Ausbruch sei aber bisher nicht mit dem starken Hantavirus-Jahr 2012 vergleichbar, sagte Faber. Damals wurden im gleichen Zeitraum mehr als 1.100 Fälle registriert, im gesamten Jahr der bisherige Rekordwert von rund 2.800 Infektionen. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Einzelstück: J. P. Sauer & Sohn baut Fendt Jagdgewehr

Für den guten Zweck hat Sauer eine ganz spezielle Büchse gebaut. Sie wird nun versteigert...

J. P. Sauer & Sohn und Fendt haben die Repetierbüchse S 404 „Fendt 1050 Vario“ im Kaliber 9,3x62 vorgestellt. Profitieren von diesem Einzelstück wird das Niederwild – denn das S404 ist eine Spende der beiden DJV-Premiumpartner und wird mit Unterstützung von Auctronia, dem Frankonia Online-Auktionshaus, zugunsten des DJV-Projektes „Netzwerk Lebensraum Feldflur“ versteigert.

Peter-Josef Paffen, Vorsitzender der AGCO/Fendt Geschäftsführung ist selbst passionierter Jäger und freut sich über die gelungene Kooperation. Beide Firmen würden aufgrund ihres Anspruchs, die besten auf dem Markt zu sein, zusammenpassen.

Die Büchse würde mit dem aus dem Vollen gefrästen Vorderschaft perfekt den Schwung der kraftvollen Motorhaube des Fendt 1000 Vario samt zielgerichtetem Blick imitieren. Der Hinterschaft visualisiere den Frontgrill inklusive verchromten Logo. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

"Sie war köstlich": Giraffen-Jägerin Tessa Talley provoziert erneut die Welt

Die Texanerin Tessa Thompson Talley posierte vor einem Giraffen-Kadaver und wurde weltweit zur Zielscheibe. In einem CBS-Interview sprach sie nun über diese Zeit und provozierte mit neuen Aussagen.

Eine Frau posiert mit Sonnenbrille und Gewehr in der Steppe Südafrikas. Hinter ihr liegt eine ausgewachsene schwarze Giraffe am Boden, deren Fell im Sonnenlicht schimmert. Auf einem weiteren Foto reckt die Frau ihre Faust jubelnd zum Himmel, hinter ihr der riesige Kadaver. Die Bilder entstanden im Sommer 2017, kursierten aber erst im vergangenen Jahr in den sozialen Netzwerken - und brachten der 38-jährigen Jägerin Tess Thompson Talley viel Ärger ein.
Die Texanerin bekam Morddrohungen von Tierschützern. Sogar Prominente meldeten sich zu Wort, darunter der Musiker Moby und die Schauspielerin Debra Messing (bekannt aus "Will & Grace"), die Talley als "ekelhafte, gemeine, unmoralische, herzlose, egoistische Mörderin" mit "schwarzem Herzen" beschrieb. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)