Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

Begehungsschein Angebot Niedersachsen (Landkreis Lüchow-Dannenberg)

Begehungsschein für ein Niederwild Revier im Raum Lüchow-Dannenberg zum 01.04.2019 gegen Hegebeitrag zu vergeben. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

ASP: Infektion über kontaminiertes Futter möglich

In einem experimentellen Forschungsprojekt wurde das Virus der Afrikanische Schweinepest durch Futtermittel übertragen.

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) breitet sich in China, aber auch in Europa weiter aus. Das nehmen Wissenschaftler zum Anlass, über die möglichen Übertragungswege zu forschen.
Megan Niederwerder von der Universität Kansas (USA) leitet ein Team, das untersucht, wie sich der aktuelle ASP-Stamm in Futtermittel und Futtermittelinhaltsstoffe ausbreiten könnte. (weiterlesen)

Foto: Wikipedia

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

ASP: Seuche jetzt an Grenze zu Luxemburg

Weitere ASP-Fälle in Belgien sorgen für Aufregung. Ein neuer Fund ist nur fünf Kilometer von der Luxemburgs Grenze entfernt.

Die Afrikanische Schweinepest in Belgien breitet sich immer weiter aus. Bis zum 26. Februar 2019 wurden laut Friedrich-Löffler-Institut (FLI) alleine in diesem Jahr bereits 197 infizierte Wildschweine in Belgien entdeckt. Wie „agrarheute.com“ berichtet, bewegt sich die Tierseuche immer weiter in Richtung Luxemburg. (weiterlesen)

Foto: Wikipedia

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Nordrhein-Westfalen: Jagdabgabe ist abgeschafft

Mit dem neuen Landesjagdgesetz ist die Jagdabgabe abgeschafft (s. Seite 78). Die Landesregierung hat damit auf massive verfassungsrechtliche Bedenken des Oberverwaltungsgerichtes (OVG) Münster an der zuvor geltenden Regelung reagiert.
Damit jagdrelevante Aufgaben auch künftig erfüllt werden können, hat LJV-Präsident Ralph Müller-Schallenberg die Bereitschaft des Verbandes angekündigt, „mit dem Wegfall der bisher staatlich erhobenen Jagdabgabe neu zu finanzierende Gemeinschaftsleistungen für die Jagd in Eigenverantwortung zu übernehmen“. Endlich habe man dann, was immer gefordert worden sei: Jägergeld in Jägerhänden. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

ARD Mi, 27.02.19, 22:45 Uhr, Maischberger: Was ist uns der Naturschutz wert?

Der Naturschutz erhitzt zur Zeit die Gemüter: Das bayerische Volksbegehren "Rettet die Bienen!" unterschrieben innerhalb kürzester Zeit rund 1,8 Millionen Menschen. Die Bauern wehren sich vehement dagegen, für den Insektenschwund verantwortlich gemacht zu werden. Und auch der Wolf entzweit die Republik. Fast täglich werden gerissene Schafe vermeldet. Verängstigte Menschen fordern den Abschuss von Wölfen, die als bedrohte Tierart unter besonderem Schutz stehen. Wäre das sinnvoll? Wie gefährlich ist der Wolf tatsächlich für den Menschen? Ist es wirklich nötig, die Bienen zu retten? Oder übertreiben wir es mit dem Naturschutz? Gefährdet zu viel Umweltschutz am Ende unsere Landwirtschaft? (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

PETA schimpft Grüne

Beim Pelzstreit vergrätzen die Spendensammler ihre letzten Verbündeten in der Politik

Während der Bundesfinanzhof den Kapitalismuskritikern von Attac die Gemeinnützigkeit abspricht, vergrätzt Peta die letzten politischen Verbündeten. Ausgerechnet wegen der Jäger-Aktion „Fellwechsel“, die auch Grünen-Politiker gut finden.

Im politischen Raum werden die Forderungen immer lauter, die Gemeinnützigkeit von Peta zu überprüfen. Nun gibt das Attac-Urteil des Bundesfinanzhofs solchen Bestrebungen Auftrieb. Und jetzt das: Peta geht auf die Umweltministerin von Sachsen-Anhalt los, weil diese ein Jäger-Projekt unterstützt. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

EU-Ausschuss: Tschechien jetzt offiziell ASP-frei

Laut EU-Kommission wurden in Tschechien seit April 2018 keine neuen ASP-Fälle mehr festgestellt.

Weniger als zwei Jahre nach dem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Tschechien sind jetzt alle damit zusammenhängenden Sonderbeschränkungen gegen das Land aufgehoben worden, vor allem für den Handel mit Schweinefleisch. Die EU-Mitgliedstaaten stimmten am Dienstag im Ständigen Ausschuss für Pflanzen, Tiere, Lebens- und Futtermittel (SCoPAFF) für den Vorschlag der Brüsseler Kommission, das Land als ASP-frei zu erklären. Laut Kommission wurden in Tschechien seit April 2018 keine neuen ASP-Fälle mehr festgestellt. Die Brüsseler Behörde wird die Entscheidung in den nächsten Wochen förmlich annehmen. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Jagdverpachtung Rheinland-Pfalz (Landkreis Daun)

In Stadtkyll wird eine 456 ha große Jagd neu verpachtet. Submissionstermin ist keiner angegeben. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Jagdverpachtung Franken (Landkreis Bayreuth)

Niederwildrevier ca. 15 km östlich von Bayreuth zu verpachten (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Begehungsschein Angebot Rheinland-Pfalz (Landkreis Pirmasens)

Biete langfristige Jagdgelegenheit in einem reizvollen Revier (ca. 520 ha) Nähe Pirmasens. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)