Deutsches Jagdportal Jagdnachrichten

Grüne Woche 2019: Der Countdown läuft

In sieben Tagen öffnet die Internationale Grüne Woche ihre Pforten. Der Deutsche Jagdverband präsentiert gemeinsam mit den Partnern Deutscher Falkenorden und Jagdgebrauchshundverband den Facettenreichtum der Jagd.

Jagd ist viel mehr als grüne Loden und Filzhüte. Davon können sich die Besucher der Grünen Woche ab dem 18. Januar auf dem Berliner Messegelände überzeugen. Zehn Tage lang präsentiert der Deutsche Jagdverband (DJV) in Halle 4.2 („Lust aufs Land“), Stand-Nummer 200, auf mehr als 300 Quadratmetern Wild, Jagd und Natur. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Begehungsschein Angebot Schleswig-Holstein (Landkreis Plön)

Vergebe ab dem 01.04.19: 2 unentgeltliche Begehungsscheine in einem knapp 700ha großen Hochwildrevier im Kreis Plön. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Wenn Ökotheorien im Schnee versinken

Der massive Wintereinbruch zeigt: Wenn sich Natur von allein regelt, wird der Konflikt zwischen Tierliebe und radikalen Ökotheorien offenkundig.

Ja, Wildtiere können auch mit strengen Wintern umgehen. Aber dieser Winter bringt ihre Überlebensstrategien an Grenzen. Zuviel nasser Schnee in großen Mengen und in kurzer Zeit. Schneebretter und Lawinen überall in den Katastrophengebieten. Und die Massenmedien entdecken erst ganz allmählich, dass es nicht nur das Skivergnügen der Winterurlauber in Gefahr ist. Vielleicht sogar, was nächtliche Schneeschuh-Fackelzüge durch die Schalenwild-Einstände angeht.

Zynisch ließe sich anmerken, dass die weiße Pracht wohl mehr zur Schalenwildreduktion beiträgt als Drückjagden jenseits aller Regeln der Waidgerechtigkeit. Dass auch naturfernen Umweltschützern klar werden müsste, wie sehr sich nun die Vertreibung von Hirsch, Gams und Reh aus den Tallagen rächt. Nicht an den Schuldigen, sondern an den Tieren. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Begehungsschein Gesuch Nordrhein-Westfalen (Raum Schloß Holte-Stukenbrock)

Normalerweise veröffentlichen wir auf dem Jagdportal nur Begehungsscheinangebote. Begehungsscheingesuche werden nur von Kunden des Jagdportals eingestellt.

Aber diese Gesuchanzeige eines revierlosen Jägers  fanden wir recht orginell, weshalb wir eine Ausnahme von unserer Hausregel gemacht haben. Kreativiität ist bei der Suche nach einer Jagdmöglichkeit gefragt, diese besitzt der Suchende zweifelsfrei. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Begehungsschein Angebot Franken (Landkreis Lichtenfels)

Suche für unser Jagdrevier einen Jäger gerne auch Jungjäger oder Jägerin. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Jagdverpachtung Tirol (Bezirk Schwaz)

Die Gemeinde Terfens im Bezirk Schwaz verpachtet eine Jagd mit 920 ha zum 1.4.2019 mit Hochwild im Abschussplan. Submission ist der 31.1.2019 (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Jagdverpachtung Tirol (Bezirk Reutte)

Hochgebirgsjagd als Hochwildjagd zu verpachten!

Eine Gemeinde im Lechtal verpachtet eine Eigenjagd mit 282 ha und eine Genossenschaftsjagd als Hochwildjagd mit 1.238 ha . Gams- und Rotwild im Abschussplan. Submission für beide Jagdbögen  ist der 25.2.2019. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Der NABU als Karrieresprungbrett

Pikantes aus dem Bundesumweltministerium: Laut "Wirtschaftwoche" soll ein NABU Funktionär dort einen Spitzenposten bekommen und für die finanzielle Förderung der Umweltverbände zuständig werden.

Josef Tumbrinck ist hauptamtlicher NABU-Chef in Nordrhein-Westfalen. Im Ministerium seiner SPD-Parteifreundin Svenja Schulze geht es um den Posten des Unterabteilungsleiters für Naturschutz. Besoldung laut Wirtschaftswoche nach Tarif B6, rund 10.000 Euro monatlich. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Jagdverpachtung Rheinland-Pfalz (Landkreis Bad Kreuznach)

Das Forstamt Bad Sobernheim verpachtet eine Eigenjagd mit 142 ha zum 1.4.2019. Submission ist am 8.2.2019 (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Begehungsschein Angebot Franken (Landkreis Nürnberg)

Biete Jagderlaubnisschein als Jagdaufseher in einem schönen Feld-Wald-Revier bei Neuhaus an der Pegnitz. (weiterlesen)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)